160. Schützenfest mit einem Zapfenstreich feierlich eröffnet – mit Video Paderborn trägt »Grün«

Paderborn (WB). Er ist zwar dienstältester Hauptmann, hat aber noch nie einen Zapfenstreich kommandiert. Bis Freitag. Mit zackigen Kommandos eröffnete Jürgen Lutter das 160. Paderborner Schützenfest.

Mit dem Zapfenstreich auf dem Rathausplatz hat das Schützenfest in Paderborn am Freitagabend begonnen.
Mit dem Zapfenstreich auf dem Rathausplatz hat das Schützenfest in Paderborn am Freitagabend begonnen. Foto: Besim Mazhiqi

Der Hauptmann der Kämper-Kompanie ist erst seit vier Jahren im Amt, hat sich aber durch den vierfachen Wechsel der Hauptleute im vergangenen Jahr in den anderen Kompanien an die Spitze seiner »Amtsbrüder« nach Dienstjahren gesetzt. Da die Königin »reihum« alle fünf Jahre wechselnd von den Kompanien gestellt wird, war Lutter am Freitag erstmals dran.

Und er hatte sich akribisch vorbereitet: Schließlich ist es keine einfache Angelegenheit, die militärischen Kommandos exakt hintereinander zu bringen. Von einem Original-Zapfenstreich der Bundeswehr auf CD hatte der Kämper-Chef gelernt – und für alle Fälle noch einen Spickzettel in der Schützen-Joppe. Den er allerdings nicht brauchte.

Viele hundert Schaulustige genossen am Abend zum Auftakt des 160. Schützenfestes das Zeremoniell vor dem Rathaus. Schützenkönigin Anne-Katrin Zengerling und Zeremonienmeisterin Susanne Lippegaus waren zuvor mit einem Audi R8 vorgefahren und erwarteten zusammen mit den Hofdamen mit Freude die Ankunft ihres Schützenkönigs Michael Bröckling. Unterhalten wurden sie bis dahin vom Heide-Musikzug mit Blaskapelle unter Leitung von Tobias Oschatz und Spielmannszug, der von Thorsten Wende dirigiert wurde.

Mit militärischem Gruß zogen die Schützen an Königin Anne-Katrin Zengerling vorbei. Foto: Besim Mazhiqi

Den Zapfenstreich selbst spielten dann der Musikzug Schloß Neuhaus der Freiwilligen Feuerwehr Paderborn unter Leitung von Ralf Richter und der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Paderborn mit Jochen Riese. Für ihre anschließende Rede im Rathaus hatte Anne-Katrin Zengerling das Königinnen-ABC erfunden. Allen Buchstaben ordnete sie einen Begriff zu, der ihr im ausklingenden Jahr von besonderer Bedeutung war.

Echte Schützenstimmung war schon einige Stunden zuvor in Paderborn aufgekommen: Als die Kämper als Königinnen- und damit Zapfenstreich-Kompanie ihrer Majestät Anne-Katrin Zengerling in ihrer Residenz am Piepenturmweg die Aufwartung machten und später zu Schützenkönig Michael Bröckling zum Erlenweg marschierten, war schnell klar, dass die Schützen jetzt für vier Tage das Geschehen in der Stadt bestimmen. »Paderborn trägt jetzt wieder Grün«, freute sich Presseoffizier Christian Nolden.

Kutschenweg am Sonntag

Die Kutschen mit Schützenkönigin Anne-Katrin Zengerling, Zeremonienmeisterin Susanne Lippegaus und den Hofdamen nehmen am Sonntag ab 15,45 Uhr folgenden Weg durch die Stadt zum Schützenplatz: Piepenturmweg 8, Richtung Kanzler-Wippermann-Straße, Driburger Straße, Giers-straße, Kasseler Straße, Kamp, Rathausplatz, Marienstraße, Friedrichstraße,  Neuhäuser Straße, Fürstenweg, Wilhelm-Kaufmann-Allee, Schützenplatz (17.30 Uhr). 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.