Hedera & Bux am 17. und 18. Juni im und am Neuhäuser Schloss Kreuz und quer durch die Gartentage

Paderborn (WB). Wenn »Heinz baut«, dauert das schon mal vier Stunden, bis er wieder festen Boden unter den Füßen hat. Der Japaner Hikohki Gumo verstrickt sich dagegen in 20 Minuten in seinen überdimensionalen Mikadostäben. Den beiden Performancekünstlern können Besucher der Schloß Neuhäuser Gartentage am 17. und 18. Juni begegnen. Im und am Schloss lockt Hedera & Bux die Besucher in die Garten-, Wohn- und Lebenswelten.

Von Marion Neesen
Diana Kamp, Michael Haertl, Willi Steffens und Christian Stork (hinten von links) sowie die Schülerinnen Lana Ball, Johanna Drees und Milena Schmidt (vorn von links) haben die Eckpunkte der 18. Schloß Neuhäuser Gartentage Hedera & Bux vorgestellt.  
Diana Kamp, Michael Haertl, Willi Steffens und Christian Stork (hinten von links) sowie die Schülerinnen Lana Ball, Johanna Drees und Milena Schmidt (vorn von links) haben die Eckpunkte der 18. Schloß Neuhäuser Gartentage Hedera & Bux vorgestellt.   Foto: Marion Neesen

»Kreuz und quer«, so lautet im 18. Jahr das Motto des zweitägigen Gartenfestes rund um den prachtvollen Barockgarten. Beate Dreier wird erneut Schirmherrin der Gartentage sein, die jedes Jahr mehr als 10 000 Besucher anlocken. »Fest zugesagt haben 152 Aussteller, viele von ihnen sind bereits Stammkunden«, sagt der Geschäftsführer der Schlosspark- und Lippeseegesellschaft, Willi Steffens. Sie werden im Freigelände, aber auch in der historischen Etage des Schlosses Blühendes, Kreatives, Zauberhaftes und Nützliches präsentieren.

Geöffnet sind die Gartentage an beiden Tagen von jeweils 11 bis 19 Uhr. Erwachsene zahlen 7 Euro für die Tageskarte und 12 Euro für beide Tage, für Jugendliche ab 14 Jahren beträgt der Eintritt 1,50 Uhr Euro, Kinder haben freien Eintritt.

  • Einen ausführlichen Bericht lesen Sie am Samstag, 10. Juni, in den WESTFALEN-BLATT-Ausgaben im Kreis Paderborn.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.