Kostenlose Fitnesskurse auf den Paderwiesen, an der Bibliothek und im Schlosspark Sport im Park treiben

Paderborn (WB/jq). Das wird ein aktiver Sommer in Paderborn: Mit einer Auftaktwoche vom 9. bis 11. Mai beginnt das Projekt Sport im Park. An drei Standorten werden bis zu den Sommerferien sechs verschiedene Fitnesskurse angeboten.

Bitten zum Sport im Park: Vertreter der Stadt Paderborn, des Kreissportbundes (KSB) und der Universität sowie (vorne von links) Übungsleiter André Dawson, die Studentinnen Victoria, Jaqueline und Felicia sowie Julia Meier vom KSB.
Bitten zum Sport im Park: Vertreter der Stadt Paderborn, des Kreissportbundes (KSB) und der Universität sowie (vorne von links) Übungsleiter André Dawson, die Studentinnen Victoria, Jaqueline und Felicia sowie Julia Meier vom KSB. Foto: Julia Queren

Die Paderwiesen, der Neuhäuser Schlosspark und der Vorplatz der Stadtbibliothek werden zu Freiluft-Fitnessstudios. Die Teilnahme an den Kursen für Jedermann ist unverbindlich und kostenfrei.

Sport im Park ist ein gemeinsames Projekt des Kreissportbundes (KSB) und des Sportservice der Stadt Paderborn. Die Auftaktwoche wird vom Department Sport und Gesundheit der Universität unterstützt.

In der Auftaktwoche stehen von Dienstag bis Donnerstag, 9. bis 11. Mai, auf den Paderwiesen täglich zwei Kurse zum Ausprobieren auf dem Programm: Dienstag um 17 Uhr Outdoor Power Intervall und 18 Uhr Pader-Fit Workout, Mittwoch um 17 Uhr Outdoor Power Intervall und 18 Uhr Hatha Yoga sowie Donnerstag um 17 Uhr Gymnastik für Läuferinnen und 18 Uhr koreanische Selbstverteidiung.

In der Woche darauf beginnen dann die regelmäßigen Kurse an den drei Standorten von Sport im Park.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Donnerstag, 4. Mai, im WESTFALEN-BLATT/Lokalteil Paderborn.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.