40-Tonner fährt zwischen den Anschlussstellen Borchen und Mönkeloh in Mittelleitplanke Staus nach Lkw-Unfall auf A33

Paderborn (WB). Ein schwerer Lkw-Unfall hat am Montag für Staus auf der Autobahn 33 bei Paderborn gesorgt. Nach Mitteilung der Autobahnpolizei Bielefeld ist ein 48-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem 40-Tonner aus bislang ungeklärter Ursache im Baustellenbereich zwischen den Anschlussstellen Borchen und Mönkeloh in die linke Leitplanke gefahren.

Der Lkw landete in der Mittelleitplanke.
Der Lkw landete in der Mittelleitplanke. Foto: Karl Pickhardt

Dabei erlitt der Mann aus dem Kreis Mannheim leichte Verletzungen.

Durch den Aufprall wurde die Planke in die Gegenfahrbahn geschoben. Der Verkehr in Richtung Bielefeld wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Zur Bergung musste die Autobahn komplett gesperrt werden. In Fahrtrichtung Bielefeld staute sich der Verkehr zeitweise auf vier Kilometer Länge, in Gegenrichtung auf drei Kilometer.

Die Paderborner Feuerwehr rückte mit einem großen Aufgebot zur technischen Hilfeleistung aus.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.