250-Kilogramm-Blindgänger bei Bauarbeiten in Paderborn gefunden
Bombe ist entschärft

Paderborn (WB). In Paderborn musste am Montagnachmittag erneut eine Bombe entschärft werden.

Montag, 20.02.2017, 16:33 Uhr aktualisiert: 20.02.2017, 18:35 Uhr
An diesem neuen Parkhaus der Firma d-Space ist die Bombe gefunden worden. Ralf Kuhlpeter (links) und Karl-Heinz Clemens haben sie entschärft. Foto: Besim Mazhiqi

Bombenentschärfung im Paderborner Riemekeviertel

1/10
  • Bombenentschärfung im Paderborner Riemekeviertel
Foto: Besim Mazhiqi
  • Foto: Besim Mazhiqi
  • Foto: Besim Mazhiqi
  • Foto: Besim Mazhiqi
  • Foto: Besim Mazhiqi
  • Foto: Besim Mazhiqi
  • Foto: Besim Mazhiqi
  • Foto: Besim Mazhiqi
  • Foto: Besim Mazhiqi
  • Foto: Besim Mazhiqi

Auf der Erweiterungsfläche hinter dem Parkhaus des Unternehmens d-Space an der Rathenaustraße ist bei Bauarbeiten ein 250 Kilogramm schwerer Blindgänger gefunden worden.

Zuletzt war in Paderborn eine Bombe an der B64 entschärft worden.

Die Entschärfung der Bombe begann gegen 15.30 Uhr. Zuvor mussten jedoch Gebäude in einem Umkreis von rund 300 Metern evakuiert werden. Gegen 17 Uhr war der Blindgänger dann erfolgreich entschärft worden.

Von der Evakuierung betroffen waren demnach mehrere hundert Menschen. Auch die Rathenaustraße wurde während der Bombenentschärfung für den Verkehr gesperrt.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie am Dienstag, 21. Februar, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Paderborn .

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4643941?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Lage am See entspannt sich
Weniger Betrieb war am Sonntag in Godelheim. Foto: Frank Spiegel
Nachrichten-Ticker