Studenten aus Lemgo drehen mit der Polizei drei Spots gegen Ablenkung am Steuer Wenn der Tod auf dem Handy klingelt

Lemgo/Paderborn (WB). Ständig online und erreichbar sein, das kann am Steuer schnell lebensgefährlich werden. Studenten der Hochschule OWL haben deshalb in Zusammenarbeit mit den Kreispolizeibehörden in Lippe und Paderborn Spots entwickelt, die auf die Gefahren durch Ablenkungen am Steuer hinweisen.

Von Daniela Lang
Die Ablenkung sitzt auf der Rückbank.
Die Ablenkung sitzt auf der Rückbank. Foto: Youtube/Screenshot

Unter dem Titel »Be smarter than your phone« geht es nicht nur ums Telefonieren am Steuer, sondern auch um das Lesen von Nachrichten, um die Bedienung der Nagivation oder um laute Musik.

Was den Studenten wichtig war: Kein erhobener Zeigefinger! Stattdessen gibt es einen humorvollen Einstieg – und dann die Ernüchterung durch harte Fakten. Gänsehaut ist garantiert.

Mehr Lesen Sie am Mittwoch, 29. Juni, im WESTFALEN-BLATT.

Zu sehen sind die drei Spots auf dem Youtube-Kanal der Hochschule sowie auch auf der Facebookseite der Kreispolizeibehörde Paderborn ( https://de-de.facebook.com/polizei.nrw.pb ):

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.