Top-Act des Paderborner Frühlingsfestes liefert starken Auftritt vor historischem Rathaus 7000 Menschen tanzen zu Frida Gold

Paderborn (WB). 7000 Fans singen und tanzen auf dem Paderborner Rathausplatz: Frida Gold präsentiert am Samstagabend eine erstklassige Show. Im Anschluss des Konzertes folgte Blitzlichtgewitter mit den Fans.

Von Isabell Waschkies
Nach dem Auftritt auf der Frühlingsfestbühne machtFrontfrau Alina Süggeler Selfies mit ihren Fans.
Nach dem Auftritt auf der Frühlingsfestbühne machtFrontfrau Alina Süggeler Selfies mit ihren Fans. Foto: Besim Mazhiqi

»Es ist für uns der erste Auftritt in diesem Jahr. Danke, dass wir heute Abend hier sein dürfen« – mit diesen emotionalen Worten begrüßte Frontfrau Alina Süggeler in lässigem Outfit mit Parka und weiß-blondem kurzen Haar die jubelnde Masse, die sich von der Marienstraße über den Rathausplatz bis auf den Kamp verteilte.

Mit ihren bekannten Hits wie »Zeig mir wie du tanzt«, »Liebe ist meine Religion« und »Wovon sollen wir träumen« hat die Band die Paderborner bereits von Beginn an fest im Griff: Sie jubelten, sangen und sprangen in die Luft. Mit dem Song »Wir sind Zuhaus« stellte Frida Gold ihre neueste Single vor, die es von Freitag, 6. Mai, an zu kaufen gibt.

Alina Süggeler zeigte sich den Paderbornern gegenüber publikumsnah. Bereits am Nachmittag hat die Band den Besuchern des Frühlingsfestes beim Soundcheck einen kurzen Vorgeschmack auf den Abend geboten – und sie nicht enttäuscht. Schon während der Show animierte sie die Zuschauer zum Feiern und zog somit die Masse von 8000 Menschen voll in ihren Bann. Im Anschluss an das einstündige Konzert widmete sich Alina Süggeler voll und ganz ihren Fans: Selfies wurden geknipst und Autogramme geschrieben.

Laut Veranstalter kamen 7000 Menschen zum Konzert. Bis zum Ende der Show und Redaktionsschluss ist der Abend nach Angaben der Polizei ruhig verlaufen.

Lesen Sie mehr zum Frühlingsfest am Montag, 2. Mai, im WESTFÄLISCHEN VOLKSBLATT.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.