Wildunfall auf der B68 zwischen Lichtenau und Kleinenberg
Reh ausgewichen – schwer verletzt

Lichtenau -

Am Sonntagabend ist ein Autofahrer auf der B68 bei einem Wildunfall schwer verletzt worden.

Montag, 09.11.2020, 11:00 Uhr aktualisiert: 09.11.2020, 11:02 Uhr
Auf der B68 ist es am Sonntag zu einem Wildunfall gekommen. Foto: dpa

Der 45-jährige Golffahrer fuhr gegen 21.10 Uhr von Lichtenau nach Kleinenberg. Laut seinen Angaben sprang plötzlich ein Reh von links auf die Straße. Beim Ausweichen geriet der Golf ins Schleudern und kam nach rechts von der Straße ab. Auf einer Strecke von knapp 100 Metern überschlug sich der Wagen mehrmals auf einem Acker und blieb mit Totalschaden liegen. Der verletzte Fahrer konnte sich selbst aus dem Auto befreien. Er wurde notärztlich versorgt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Bereits am Sonntagmorgen war ein Streifenwagen der Polizei auf einer Einsatzfahrt gegen 5 Uhr in einen Wildunfall verwickelt. Ein Reh war bei Delbrück auf der Rietberger Straße direkt vor das Einsatzfahrzeug gesprungen. Der Wagen wurde erheblich beschädigt. Die Insassen blieben unverletzt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7669970?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851067%2F
Maskenattest: Diagnose nennen ist nicht Pflicht
Beschäftigte in den Ordnungsämtern kontrollieren - wie hier in Pforzheim - die Maskenpflicht.
Nachrichten-Ticker