67-Jährige bei Unfall in Herbram schwer verletzt
Auto gerät auf der K 13 in Graben

Lichtenau-Herbram -

Bei einem Unfall in Herbram hat am Samstag eine 67-jährige Autofahrerin schwere Verletzungen erlitten. Wie die Polizei mitgeteilt hat, war sie gegen 9.35 Uhr auf der Kreisstraße 13 zwischen Herbram und Herbram-Wald unterwegs.

Sonntag, 08.11.2020, 13:02 Uhr
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Ein 22-jähriger Treckergespannfahrer befuhr zugleich die Kreisstraße 13 in Richtung Herbram-Wald und beabsichtigte, nach links auf einen Acker abzubiegen. Die 67-Jährige fuhr hinter dem Gespann und wollte überholen. Als sie bemerkte sie, dass das Gespann nach links abbiegen wollte, lenkte sie ihren Wagen ebenfalls nach links. Dabei geriet sie in den Straßengraben und weiter auf die Ackerfläche.

Zu einem Zusammenstoß kam es nicht. Beim Aufprall in den Straßengraben wurde die Fahrerin schwer verletzt. Sie wurde von den Rettungskräften der Feuerwehr Lichtenau aus dem Auto gerettet und anschließend mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Kreisstraße 13 für etwa eineinhalb Stunden voll gesperrt. Die Feuerwehr Lichtenau unterstützte die polizeiliche Arbeit vor Ort. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf Auto auf 2000 Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7668828?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851067%2F
Kurz vor dem Kontrollverlust
Mit Megafonen wiesen Ordnungsamtsmitarbeiter die Schnäppchenjäger darauf hin, dass die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten sind.
Nachrichten-Ticker