Feuerwehr kann angrenzende Wohnhäuser sichern
Doppelgaragen in Flammen

Lichtenau (WB). Im Lichtenauer Ortsteil Holtheim sind am Sonntagmorgen zwei Doppelgararagen in Brand geraten. Etwa 70 Einsatzkräfte der Lichtenauer Feuerwehreinheiten kämpfen bis zum Nachmittag gegen das Feuer an.

Sonntag, 09.08.2020, 15:55 Uhr aktualisiert: 09.08.2020, 15:58 Uhr
In Holtheim waren am Sonntag die Dächer zweier Doppelgaragen in Brand geraten. Die angrenzenden Wohnhäuser konnte die Feuerwehr retten. Foto: Helga Kloppenburg

Aus noch ungeklärter Ursachen waren die Dächer der beiden Garagen gegen 11.20 Uhr in Brand geraten. Anwohner hatten sogleich die Feuerwehr alarmiert. Die Flammen drohten auf die beiden angrenzenden Wohnhäuser überzugreifen. Zuerst waren die Holtheimer und die Lichtenauer Wehr vor Ort, die die Einheit aus Atteln dazuriefen. Schließlich wurden noch die Atemschutzträger aus Husen, Herbram, Hakenberg und Ebbinghausen zum Unglücksort gerufen.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung und der Sommerhitze galt es auch, die Kräfte der Wehrleute zu schonen. Dennoch musste einer der Helfer vom Rettungsdienst versorgt werden. „Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, stand der Dachstuhl der Garagen bereits in Flammen. Wir konnten aber die Wohnhäuser sichern“, berichtete Einsatzleiter René Wittig. Die Wasserversorgung konnte über Hydranten und einen Hochbehälter sicher gestellt werden. Insgesamt waren 14 Einsatzwagen vor Ort gegen 14.40 Uhr begannen die Wehren allmählich mit dem Rückbau. Die Brandursache war am Sonntagnachmittag noch unklar. Die Kripo ermittelt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7527526?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851067%2F
Vertrauen verspielt
Luftansicht des Evangelischen Krankenhaus Bethel. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker