Lichtenauer Feuerwehr hat den Brand schnell unter Kontrolle Holzerntemaschine gerät in Flammen

Hakenberg/Willebadessen (WB/vah). Eine brennende Holzerntemaschine hat am Donnerstagnachmittag für einen Großeinsatz der Lichtenauer Feuerwehr gesorgt. Der so genannte Harvester war in einem Waldstück zwischen Hakenberg und dem Wildgehege bei Willebadessen in Flammen aufgegangen.

In einem Wald bei Hakenberg geriet eine Holzerntemaschine in Flammen. Die Feuerwehr konnte den Brand aber schnell löschen.
In einem Wald bei Hakenberg geriet eine Holzerntemaschine in Flammen. Die Feuerwehr konnte den Brand aber schnell löschen. Foto: Jürgen Vahle

Während der Arbeit hatte der Fahrer gegen 15 Uhr das Feuer bemerkt und zunächst versucht, die Flammen mit dem Inhalt von zwei Pulverlöschern zu ersticken. »Das gelang ihm zunächst auch, sonst wäre vielleicht noch viel mehr passiert«, berichtet der Einsatzleiter, Lichtenaus Löschzugführer Andreas Dreier, an der Einsatzstelle.

Doch der Erfolg war nur von kurzer Dauer: Die Flammen loderten wieder auf, die Feuerwehr-Einheiten aus Lichtenau mussten ein weiteres Mal ran. Viele von ihnen hatte die halbe Nacht hindurch den Waldbrand zwischen Kleinenberg und Hardehausen gelöscht, gar nicht oder nur sehr wenig geschlafen – und waren nun schon wieder gefordert, im Pendelverkehr Löschwasser Mitten in den Wald zu bringen. Einheiten aus Hakenberg, Asseln, Herbram, Iggenhausen, Grundsteinheim, Holtheim, Lichtenau, Kleinenberg, Ebbinghausen und Atteln waren im Einsatz.

Die Einheiten hatten das Feuer schnell in den Griff. Die Holzerntemaschine erlitt allerdings einen Totalschaden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6565496?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851067%2F