21-jährige Fahrerin erleidet bei Unfall zwischen Lichtenau und Willebadessen schwere Verletzungen
Auto überschlägt sich bei Glätteunfall

Lichtenau/Willebadessen (WB).  Bei einem Glätteunfall auf der K 26 zwischen Lichtenau und Willebadessen hat eine Autofahrerin am Dienstagmorgen schwere Verletzungen erlitten.

Dienstag, 05.02.2019, 14:35 Uhr aktualisiert: 05.02.2019, 14:42 Uhr
Etwa 300 Meter vor der Kreisgrenze brach das Autoheck auf Schneematsch in einer Linkskurve aus . Foto: Polizei Paderborn

Gegen 07.25 Uhr fuhr die 21-jährige Honda-Fahrerin von Lichtenau in Richtung Willebadessen. Etwa 300 Meter vor der Kreisgrenze brach das Autoheck auf Schneematsch in einer Linkskurve aus.

Der Honda schleuderte nach links in den Graben, überschlug sich und kam mit Totalschaden entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand. Der eingesetzte Rettungsdienst forderte einen Notarzt zur Versorgung der schwerverletzten Fahrerin nach. Mit einem Rettungswagen wurde die Verletzte in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht.

Am Unfallort wurde festgestellt, dass die Winterreifen auf der Hinterachse des Kleinwagens die Mindestprofiltiefe erreicht hatten. Die Polizei vermutet daher, dass die geringe Griffigkeit der Reifen in Verbindung mit nicht angepasster Geschwindigkeit zum Unfall beitrug.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6371540?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851067%2F
Neuhaus glaubt an „mächtig Stimmung“
Uwe Neuhaus (links, mit Assistent Peter Nemeth) setzt auf die Hilfe der Fans. Foto: Starke
Nachrichten-Ticker