Erste Oper der Musikgeschichte erklingt im Kloster Dalheim Orpheus singt im Schafstall

Lichtenau (WB/pia). Die musikalische Fabel »L’Orfeo« von Claudio Monteverdi (1607) gilt als die erste Oper der Musikgeschichte.

Das Festspielensemble Capella Dalheimensis bei der Hauptprobe.
Das Festspielensemble Capella Dalheimensis bei der Hauptprobe. Foto: Besim Mazhiqi

Erzählt wird darin die Geschichte des Sängers Orpheus und seiner Geliebten Eurydike aus der griechischen Mythologie. Die Oper wird selten aufgeführt, aber an diesem Wochenende ist sie beim Kulturfestival »Dalheimer Sommer« in Lichtenau (Kreis Paderborn) zu sehen. Intendant Arno Paduch hat 27 Sänger und Musiker zum Festspielensemble Capella Dalheimensis zusammengefügt, das »L’Orfeo« zweimal aufführen wird (Freitag 19 Uhr, Samstag 16 Uhr). Die Marienvesper von Monteverdi bezeichnet Paduch als die geistliche Variante des Musikdramas, sie ist am Sonntag um 19 in Dalheim zu hören (Karten: Tel. 05292/9319-224).

Lesen Sie den ausführlichen Bericht am Donnerstag, 10. August, im WESTFALEN-BLATT, Kreis Paderborn.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.