170 Teilnehmer beim »Tag der Gärten und Parks« am 10. und 11. Juni Grüne Paradiese laden ein

Lichtenau (WB/han). Natürlich schön oder exakt gepflegt: Ganz unterschiedliche grüne Paradiese laden am 10. und 11. Juni ein. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe veranstaltet den »Tag der Gärten und Parks.

Haben im Kloster Dalheim das Programm des »Tags der Gärten und Parks« vorgestellt (von links): Barbara Rüschoff-Thale (LWL-Kulturdezernentin), Udo Woltering (LWL-Denkmalpflege), Dr. Ingo Grabowski (Leiter des Klostermuseums Dalheim) und Dr. Yasmine Freigang (Projekt »Kultur in Westfalen«).
Haben im Kloster Dalheim das Programm des »Tags der Gärten und Parks« vorgestellt (von links): Barbara Rüschoff-Thale (LWL-Kulturdezernentin), Udo Woltering (LWL-Denkmalpflege), Dr. Ingo Grabowski (Leiter des Klostermuseums Dalheim) und Dr. Yasmine Freigang (Projekt »Kultur in Westfalen«). Foto: Hanne Hagelgans

In ganz Westfalen und darüber hinaus beteiligen sich insgesamt 170 Gartenbesitzer. An den Aktionstagen, die zum sechsten Mal stattfinden, können Besucher dann auch viele Anlagen entdecken, die sonst nicht öffentlich zugänglich sind.

Im Kreis Paderborn macht unter anderem das Dalheimer Klostermuseum mit. Dort gibt es im Jubiläumsjahr der Reformation eine Sonderausstellung im Freien unter dem Titel »Luthers Garten«.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Freitag, 2. Juni, im WESTFALEN-BLATT/Ausgabe Büren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.