Diskussion um Zukunft der Hövelhofer Gaststätte am Schlossgarten: CDU nimmt Stellung zum Statement von Rudolf Meier
Haus Möller: LWL prüft Denkmalschutz

Hövelhof -

Die LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen (ehemals Westfälisches Amt für Denkmalpflege) überprüft, ob die Gaststätte Möller unter Denkmalschutz gestellt werden kann. Die Gemeinde Hövelhof hat auf WB-Anfrage bestätigt, dass der LWL der Verwaltung mitgeteilt habe, dass ein „Hinweis eingegangen ist, der die Denkmalwürdigkeit des Gebäudes Allee 34 sieht. Dies wird dort derzeit geprüft.“ Von Meike Oblau
Donnerstag, 22.04.2021, 21:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 22.04.2021, 21:00 Uhr
Die Gaststätte Möller an der Hövelhofer Allee vom Henkenplatz aus gesehen. Foto: Meike Oblau
Hinweisgeber ist der Hövelhofer Jörg Schlüter, der bis zum Herbst für die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Gemeinderat gesessen hatte. Er habe sich aber nicht als Mitglied der Grünen, sondern als Hövelhofer Bürger an den LWL gewendet, sagte Schlüter im Gespräch mit dem WV. „Bevor durch einen Abriss vollendete Tatsachen geschaffen werden, gehört es in diesem Fall für mich dazu, dass geprüft wird, ob das Gebäude eine Bedeutung als Denkmal haben könnte. Wenn das nicht der Fall ist, haben wir auch eine klare Aussage“, sagt Schlüter.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7930479?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7930479?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F
Als Udo Lindenberg in Bielefeld Auftrittsverbot bekam
Auf dem Album „Sister King Kong“ veröffentlichte Udo Lindenberg ein Jahr nach dem ausgesprochenen Auftrittsverbot den Song „Rätselhaftes Bielefeld“, „seine“ Reaktion auf den Vorfall.
Nachrichten-Ticker