Hövelhofer Krollbachschule kann dank der Unterstützung des Unternehmers Klaus Grotebrune 100 Geräte anschaffen
50.000 Euro für Laptops gespendet

Hövelhof -

Großzügige Spende für die Hövelhofer Krollbachschule: Unternehmer Klaus Grotebrune (DBL Kotzenberg) hat der Hauptschule 100 Laptops im Wert von mehr als 50.000 Euro geschenkt.

Mittwoch, 07.04.2021, 01:58 Uhr aktualisiert: 07.04.2021, 02:00 Uhr
Bürgermeister Michael Berens, Schulleiter Michael Stolpmann, Klaus Grotebrune und Ruth Fiekens (Vorsitzende des Fördervereins, von links) bei der Spendenübergabe.

Die Förderung von Schülern der Krollbachschule in Hövelhof ist Klaus Grotebrune, Inhaber der Firma für Miettextilien DBL Kotzenberg, ein besonderes Anliegen. Im Winter fragte er den Schulleiter der Krollbachschule, Michael Stolpmann, ob er etwas für die Schule tun könne. Aus dem Gespräch ergab sich seine Finanzierungszusage für die Anschaffung von 100 Laptops im Wert von mehr als 50.000 Euro. Die Geräte wurden jetzt an die Krollbachschule ausgeliefert.

„Es freut mich, wenn ich die Schüler dieser Schule besonders unterstützen kann, damit sie die Möglichkeit bekommen, einen möglichst guten Schulabschluss zu erreichen“ so Klaus Grotebrune bei der Übergabe der Geräte. „Die Hauptschule vor Ort leistet hervorragende Arbeit und einen wichtigen Beitrag“, so Klaus Grotebrune weiter.

Mit den von ihm gespendeten Geräten wird die Ausstattung der Schule schnell und unbürokratisch ergänzt, so dass nunmehr für fast alle Schüler in der Schule ein digitales Endgerät zur Verfügung steht. Klaus Grotebrune sagte weitere Unterstützung für die Krollbachschule zu. „Ich bin im Gespräch mit anderen Unternehmern. Mal sehen, was sich da noch erreichen lässt.“ Als Ansporn für die Schüler möchte er in den kommenden Jahren attraktive Prämien für die erfolgreichsten Absolventen zur Verfügung stellen.

Die Vorsitzende des Fördervereins der Krollbachschule, Ruth Fiekens, dankte Klaus Grotebrune: „Eine so große Einzelspende hatten wir noch nie.“ Bürgermeister Michael Berens wertet das Engagement von Grotebrune als Beleg für die gute Arbeit der Schule. „Es wird in der Wirtschaft anerkannt, wie wichtig eine individuelle Förderung der Schüler ist, um sie gut auf das Berufsleben vorzubereiten.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7903233?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F
Corona-Warn-App 2.0 mit Check-in-Funktion veröffentlicht
Die offizielle Corona-Warn-App des Bundes in der neuen Version 2.0 auf einem iPhone 12 Pro. Mit einer neuen Check-in-Funktion sollen risikoreiche Begegnungen in Innenräumen besser erfasst werden.
Nachrichten-Ticker