Beinahe-Zusammenstoß auf der B 1 bei Salzkotten – 28-Jähriger hält auf A33-Parkplatz Hövelsenne
Falschfahrer stellt sich nach Flucht

Salzkotten/Hövelhof -

Wegen eines Falschfahrers (28) auf der Bundesstraße 1 ist es am Mittwoch zu einem Verkehrsunfall gekommen. Er flüchtete zunächst, rief aber später selbst die Polizei.

Donnerstag, 03.12.2020, 16:23 Uhr aktualisiert: 03.12.2020, 16:44 Uhr
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Gegen 12.15 Uhr war eine 48-Jährige mit einem VW-Caddy auf der linken Spur der B1 von Paderborn in Richtung L776 unterwegs. Neben ihr fuhr auf dem rechten Fahrstreifen ein Sattelzug, der von einem 61-Jährigen gesteuert wurde. Im Bereich der Abfahrt nach Salzkotten kam ihnen ein Falschfahrer entgegen. Die Caddy-Fahrerin, so die Polizei bremste und wich nach rechts aus, wo es zur seitlichen Kollision mit dem Sattelzug kam.

Der Falschfahrer, ebenfalls mit einem VW-Caddy unterwegs bremste, wendete auf der B1 und entfernte sich über die L776 in Richtung A44. Am Laster und Caddy entstanden leichte Sachschäden. Verletzt wurde niemand.

Das Kennzeichen des Flüchtenden hatten sich die Unfallbeteiligten gemerkt. Die Polizei ermittelte den Fahrzeughalter, der wiederum den flüchtigen Fahrer telefonisch erreichte und ihn aufforderte den nächsten Autobahnparkplatz anzufahren. Der Caddy-Fahrer meldete sich vom Parkplatz Hövelsenne an der A33. Dort traf in eine Polizeistreife an.

Der Führerschein des 28-Jährigen wurde beschlagnahmt und ein Strafverfahren eingeleitet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7706956?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F
Lockdown wird wohl verlängert und verschärft
Fahrgäste mit Mund-Nasenschutz steigen im Zentrum von Halle/Saale aus einer Straßenbahn, über deren Eingang «Früher war alles besser» zu lesen ist.
Nachrichten-Ticker