52 Schüler und neun Lehrer in Hövelhof in Quarantäne
Coronafall an der Franz-Stock-Realschule

Hövelhof -

Nach einem positiven Coronabefund in der Jahrgangsstufe sieben sind an der Hövelhofer Franz-Stock-Realschule nach Angaben der Gemeindeverwaltung 52 Schülerinnen und Schüler sowie neun Lehrkräfte in Quarantäne geschickt worden. Die vom Kreisgesundheitsamt angeordnete Quarantäne gilt bis einschließlich kommenden Freitag, 4. Dezember.

Mittwoch, 25.11.2020, 16:15 Uhr aktualisiert: 25.11.2020, 16:18 Uhr
An der Franz-Stock-Realschule ist eine Siebtklässlerin positiv auf Corona getestet worden. Foto: Oliver Schwabe

Eine Schülerin des Jahrgangs 7 der Franz-Stock-Realschule sei positiv auf des Coronavirus getestet worden, teilt die Sennegemeinde mit. Die Kontaktpersonen in der Klasse und in zwei von der Schülerin besuchten Kursen wurden ermittelt und unter Quarantäne gestellt. Zuletzt hatte es in Hövelhof bereits Coronafälle an der Kirchschule , an der Mühlenschule und in der kommunalen Kindertagesstätte an der Schulstraße gegeben.

Die Gemeindeverwaltung weist darauf hin, welche Vorgaben Personen, die unter Quarantäne stehen, beachten müssen: Wer unter Quarantäne steht, darf im gesamten Zeitraum der Quarantäne die Wohnung nicht verlassen. Ausnahmen, zum Beispiel wenn eine Testung durchgeführt werden soll oder ein Arztbesuch notwendig ist, müssen mit dem Gesundheitsamt abgesprochen werden. Der Kontakt zu Haushaltsangehörigen, die nicht unter Quarantäne stehen, ist zu vermeiden. Personen in Quarantäne dürfen auch keinen Besuch empfangen. Während der Quarantänezeit ist es wichtig, im Blick zu haben, ob Symptome auftreten, die auf eine Covid-19-Erkrankung hindeuten. Aus diesem Grund muss der Gesundheitszustand protokolliert werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7694545?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F
Von Wuhan in die weite Welt
Seit einem Jahr begleitet das Coronavirus die Menschen in Deutschland.
Nachrichten-Ticker