Hygieneregeln sind zu beachten
Sennebücherei Hövelhof weiterhin geöffnet

Hövelhof (WB/mobl) -

Nachdem die Freizeitaktivitäten für November coronabedingt heruntergefahren worden sind, freut sich das Team der Sennebücherei Hövelhof, dass Bibliotheken in NRW geöffnet bleiben dürfen.

Samstag, 07.11.2020, 17:34 Uhr aktualisiert: 08.11.2020, 17:36 Uhr
Die Sennebücherei im Schlossgarten. Foto: Meike Oblau

Was spricht also dagegen, es sich mit einem spannenden Buch auf dem Sofa gemütlich zu machen? Die Sennebücherei hat dafür einiges zu bieten: aufmunternde, spannende, aber auch inspirierende Romane.

Wer jetzt Zeit für ein neues Hobby hat oder schon mal für Weihnachten basteln möchte, kann sich passende Sachbücher und Ratgeber ausleihen. Für die langen Winterabende eignen sich besonders die neu angeschafften Gesellschaftsspiele.

Wer unabhängig von den Öffnungszeiten ausleihen möchte, ist mit der „Onleihe“ gut beraten. Hier stehen rund um die Uhr E-Books, E-Audios und E-Paper zur Verfügung. Um das digitale Angebot nutzen zu können, ist eine Anmeldung und die Zahlung von 10 Euro für ein Jahr erforderlich. Danach wird die Onleihe freigeschaltet. Alle anderen Angebote der Bücherei sind kostenlos. Nur der Büchereiausweis kostet einmalig 3 Euro.

Geöffnet ist die Bücherei montags von 10 bis 12 Uhr, dienstags von 15 bis 18 Uhr, mittwochs und donnerstags von 9 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr und freitags von 16 bis 19 Uhr. Auf der Internetseite www.sennebuecherei.de kann man sich schon von zuhause aus einen Überblick verschaffen und Medien vormerken und verlängern.

Die Hygieneregeln sind in der Bücherei natürlich zu beachten: Mundschutz, Besucherregistrierung, Abstand einhalten und keine langen Aufenthaltszeiten, da die Personenzahl begrenzt ist. Die Rückgabe der Medien erfolgt nur über den Medienrückgabekasten hinter dem Haus – nur Spiele müssen persönlich abgegeben werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7669342?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F
RKI mahnt zu deutlich stärkerer Corona-Eindämmung
Lothar Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI), spricht bei einem Pressebriefing zur aktuellen Covid-19-Lage in Deutschland.
Nachrichten-Ticker