Kinder und Erzieherinnen fühlen sich in der Kita am Hövelhofer Schützenplatz wohl
Behelfsquartier ist ein Volltreffer

Hövelhof (WB). „Als es hieß, dass wir zunächst ein Ausweichquartier in Containern am Schützen- und Bürgerhaus beziehen, waren einige Eltern in der Anmeldephase durchaus skeptisch“, sagt Josefine Skusa-Henke. Inzwischen sei die Skepsis längst verflogen. Die Malteser-Kita in Hövelhof ist seit knapp neun Wochen in Betrieb, und insbesondere die Lage direkt am Hövelhofer Wald habe sich als Volltreffer erwiesen.

Donnerstag, 08.10.2020, 06:00 Uhr
Die Erzieherinnen Laura Bajohr, Jessica Bonke und Josefine Skusa-Henke (von links) mit einigen ihrer Schützlinge im Malteser-Übergangsquartier am Schützen- und Bürgerhaus. Der Neubau am Hollandsweg macht derweil Fortschritte. Foto: Meike Oblau

Regelmäßig sind die Erzieherinnen mit den insgesamt derzeit 19 Kindern im Alter zwischen drei und sechs Jahren im Wald unterwegs. Das macht sich auch bei der herbstlichen Deko im Ausweichquartier an der von-der-Recke-Straße bemerkbar: Buntes Herbstlaub, Moos und Kastanien schmücken den Gruppenraum. „Die Kinder nehmen überhaupt nicht wahr, dass das hier Container sind. Für sie ist das einfach ihr Platz zum Spielen“, sagt Katrin Pape-Siegenbrink, pädagogische Fachbereichsleitung Kindertagesstätten bei den Maltesern.

Anmeldeverfahren für 2021

Eltern, die ihre Kinder für das Kindergartenjahr 2021/2022 anmelden möchten, sind am Sonntag, 25. Oktober, von 14 bis 18 Uhr nach Voranmeldung zu einem Tag der offenen Tür eingeladen. Termine für Einzelgespräche an diesem Tag können unter Telefon 05257/9381159 oder per Mail an kita.hoevelhof@malteser.org vereinbart werden. Die Anmeldung für einen Kita-Platz ab dem 1. August 2021 ist vom 26. bis 30. Oktober, ebenfalls nach telefonischer Terminvereinbarung, möglich.

...

Ausflüge in den Wald

Den kleinen Spielplatz unter der Vogelstange nutzen die Kinder nur selten: „Meistens sind wir mit der ganzen Gruppe samt Bollerwagen unterwegs in der Umgebung, entweder im Wald oder auf umliegenden Spielplätzen, so lange das Wetter noch mitspielt“, berichtet Josefine Skusa-Henke.

Auf Fotos haben die Kinder auch ihre neue Kita schon gesehen. Die baut die Firma Kaimann mit tatkräftiger Unterstützung vieler heimischer Handwerksbetriebe gerade am Hollandsweg . „Irgendwann schauen wir bestimmt auch mal an der Baustelle vorbei“, so Skusa-Henke. Ab wann genau die Kinder dann im Neubau betreut werden, ist nicht konkret festgelegt: „Wir wollen da keinen Zeitdruck aufbauen, wir ziehen dort ein, wenn alles fertig ist. Es war die richtige Entscheidung, für den Übergang zwei vernünftige Ausweichquartiere zu beziehen“, fasst Katrin Pape-Siegenbrink zusammen.

Start im Neubau mit vier Gruppen geplant

Neben der Gruppe für die älteren Kinder am Schützen- und Bürgerhaus werden 14 weitere am Hövelmarkt betreut. Für das neue Kindergartenjahr, das am 1. August und dann auf jeden Fall am Hollandsweg beginnt, hoffen die Malteser auf einen Start mit vier Gruppen. Insgesamt ist dort Platz für bis zu sechs Gruppen. Sobald die Baustelle nicht mehr von schweren Fahrzeugen angefahren wird, will die Gemeinde Hövelhof nach Angaben der Malteser auch mit dem Ausbau des Hollandswegs in Richtung Mühlenschulweg beginnen. Gut angenommen, sagt Katrin Pape-Siegenbrink, wird übrigens die flexible Buchung des 35-Stunden-Kontingents, die Eltern bei der besseren Vereinbarung von Familie und Beruf unterstützen soll. Hier können Eltern zum Beispiel Wochentage festlegen, an denen ihre Kinder bis zum späteren Nachmittag in der Kita bleiben – jeweils angepasst an die Arbeitszeiten der Eltern.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7621542?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F
Hakenkreuz-Christbaumkugel in Chat-Gruppe der Polizei
Im Dritten Reich gab es Christbaumkugeln mit Hakenkreuz. Dieses Bild entstand in einer Ausstellung über historischen Weihnachtsschmuck. Das Gesetz erlaubt das Zeigen eines solchen Fotos in Berichten über zeitgeschichtliche Vorgänge. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker