Hövelhofer Ortsverein gibt keine Wahlempfehlung für die Bürgermeisterwahl ab
Marian Hahne ist neuer SPD-Chef

Hövelhof (WB/mobl). Die SPD Hövelhof hat einen neuen Ortsvereinsvorsitzenden: Auf der Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag löste Marian Hahne auf dieser Position Simon Farr ab. Außerdem haben die Sozialdemokraten entschieden, zur Bürgermeisterwahl keine Wahlempfehlung abzugeben. Die SPD hatte sich zuvor mit allen drei Bürgermeisterkandidaten der anderen Parteien getroffen und Gespräche geführt.

Mittwoch, 02.09.2020, 05:00 Uhr
Marian Hahne (rechts), hier mit seinen Parteikollegen Simon Farr und Theresa Fortströer im Schlossgarten, ist neuer Vorsitzender der Hövelhofer SPD. Foto: Meike Oblau

Marian Hahne ist nicht nur neuer Ortsvereinsvorsitzender. Der 30-Jährige steht wie berichtet auch auf Platz eins der Reserveliste bei der Kommunalwahl . Seine Stellvertretung im Vorstand des Ortsvereins konnte mit Miriam Schütte besetzt werden. Unterstützt werden sie von Hendrik Kuske als neuem Kassierer und Angelika Wichmann-Glaser als stellvertretender Kassiererin.

Die Schriftführung liegt weiterhin in den Händen von Eva-Marie Hahne und Theresa Fortströer. Damit bilden sie den geschäftsführenden Vorstand. Ebenfalls wurden in den Vorstand als Beisitzer gewählt: Claudia Hahne, Josef Lüke, Stefan Mühlenhoff und Simon Farr.

Oberstes Ziel ist Ende der absoluten CDU-Mehrheit im Rat

Oberstes Ziel der SPD bei der Kommunalwahl am 13. September bleibe , so der Ortsverein in einer Pressemitteilung, das Ende der absoluten CDU-Mehrheit im Rat herbeizuführen, um zukünftig wieder ergebnisoffen debattieren zu können. Zu den Vorstandswahlen erklärte der scheidende Vorsitzende Simon Farr: „Mir war es immer wichtig, auch jungen Menschen die Chance zu geben, Verantwortung in der Partei zu übernehmen. Dass wir nun ein so engagiertes und kreatives neues Team haben, macht mich froh und stimmt mich zuversichtlich für die kommenden Jahre”.

Marian Hahne und Miriam Schütte fügen hinzu: „Wir wollen, dass alle Bevölkerungsgruppen Gehör in der Politik vor Ort finden. Deswegen war es uns wichtig, dass wir ein ausgewogenes Team aus Frauen und Männern sowie allen Altersgruppen haben. So können wir die Belange der Einwohner unserer Sennegemeinde authentisch vertreten.”

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7562024?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F
Amokfahrt in Trier: Fünf Menschen getötet, viele verletzt
Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr nahe der Fußgängerzone in Trier.
Nachrichten-Ticker