Unternehmen übernimmt Immobilie an Paderborner Straße vom Netto-Getränkemarkt
Lidl will in Hövelhof eröffnen

Hövelhof (WB/mobl). Nicht nur das neue E-Center steht in Hövelhof in den Startlöchern – auch Lidl will in der Sennegemeinde eine Filiale eröffnen. Dazu möchte das Unternehmen die Immobilie an der Paderborner Straße anmieten, in der derzeit noch der Netto-Getränkemarkt seine Waren anbietet. Zum genauen Zeitpunkt der Eröffnung möchte Lidl sich noch nicht äußern.

Sonntag, 02.08.2020, 23:00 Uhr
Bis Mitte November hat Netto die Immobilie an der Paderborner Straße für seinen Getränkemarkt angemietet. Anschließend will Lidl hier eine Filiale eröffnen. Foto: Meike Oblau

„Wir möchten unseren Kunden eine moderne Einkaufsstätte mit attraktiven Einkaufsbedingungen präsentieren, bitten aber um Verständnis, dass wir zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Angaben machen können, da wir uns noch im Baugenehmigungsverfahren befinden“, teilte Michael Dumler, Immobilienleiter der Lidl-Regionalgesellschaft Paderborn, auf Anfrage mit.

Laufendes Baugenehmigungsverfahren

Die Gemeinde Hövelhof bestätigte „ein laufendes Baugenehmigungsverfahren für den derzeitigen Netto-Standort“. Mehr könne die Gemeindeverwaltung aus Datenschutzgründen nicht dazu sagen. Dem Vernehmen nach endet der Mietvertrag des Netto-Getränkemarktes in Hövelhof offenbar im November. Danach sollen an der Immobilie noch kleinere Umbauarbeiten stattfinden.

Vor dem Getränkemarkt waren in dem Gebäude ein Netto- und ein Plus-Supermarkt ansässig, Netto zog 2018 in den Ortskern in den früheren Minipreis. Über einen Mangel an Supermärkten im Umkreis des Ortskerns kann sich Hövelhof ohnehin nicht beklagen: Neben dem neuen E-Center an der Bielefelder Straße bleibt das Geschäft an der Ferdinandstraße bestehen. Dazu betreiben Netto (Zur Post) und Aldi (Westfalenstraße) Filialen in der Sennegemeinde.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7518360?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F
Unter Ausschluss der Öffentlichkeit
Sie trafen sich schon vor dem Paderborner Arbeitsgericht: Przondzionos Anwalt Dr. André Soldner (links) und der Sportrechtsexperte Professor Christoph Schickhardt. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker