Auto und Lkw in Hövelhof auf Höhe des Rastplatzes Hövelsenne beschädigt Stein auf die Autobahn 33 geworfen

Hövelhof (WB). Unbekannte haben in Höhe des Rastplatzes Hövelsenne in der Nacht zu Dienstag einen Stein auf die Autobahn 33 geworfen. Ein Auto und ein Lkw wurden nach Angaben der Polizei beschädigt, weil sie gegen 3.20 Uhr über den Stein fuhren. Die Polizei sucht Zeugen, die im Umfeld möglicherweise verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf verdächtige Personen geben können.

Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Jörn Hannemann

Nach ersten Erkenntnissen lag im Bereich des Parkplatzes Hövelsenne nahe der dortigen Brücke ein Stein auf der Fahrbahn der A33 in Richtung Osnabrück. Ein 41-jähriger Skoda-Fahrer aus Wilhelmshaven, der auf dem linken Fahrstreifen der A 33 in Richtung Osnabrück unterwegs war, fuhr über den Stein. Dabei wurde der Octavia beschädigt und ein Reifen platzte. Es entstand ein Sachschaden von circa 1000 Euro.

Im weiteren Verlauf meldete sich ein Lkw-Fahrer telefonisch bei der Leitstelle der Polizei Bielefeld und teilte mit, an derselben Örtlichkeit über einen Gegenstand gefahren zu sein. Sein Lkw wurde dabei beschädigt, blieb aber fahrbereit.

Die Autobahn musste zur Unfallaufnahme sowie zur Beseitigung der Gefahrenstelle bis etwa 7.30 Uhr gesperrt werden. Ein Verfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ist eingeleitet. Wie der Stein auf die Fahrbahn gelangte, wird derzeit ermittelt. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei Bielefeld unter Telefon 0521/5450 zu wenden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7396126?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F