Hövelhofer Initiative „Woanders glauben“ bietet besonderen Lieferservice
Das Osterfeuer gibt´s diesmal „to go“

Hövelhof (WB). Am Ostersonntag trifft man sich traditionell am Osterfeuer. In diesem Jahr nicht – die Brauchtumsveranstaltung ist landesweit aufgrund der Corona-Pandemie untersagt. In Hövelhof gibt es deswegen in diesem Jahr das „Osterfeuer to go“, eine Aktion der Initiative „Woanders glauben“.

Freitag, 10.04.2020, 18:36 Uhr aktualisiert: 10.04.2020, 18:40 Uhr
Die großen Osterfeuer sind wegen der Corona-Pandemie alle abgesagt. Die Hövelhofer Initiative „Woanders glauben“ verteilt daher in diesem Jahr spontan das „Osterfeuer to go“ in der Sennegemeinde. Christof Liemke präsentiert die kleine Aufmerksamkeit, ein Teelicht im Einmachglas. Foto: Meike Oblau

Wer ein gebasteltes kleines Windlicht haben möchte, kann sich noch bis Samstag, 11. April, um 12 Uhr bei den Initiatoren unter der Mailadresse ostern2020@bleib-bei-mir.de melden. Die Osterlichter werden spontan am Samstag gebastelt und dann kontaktfrei an der Haustür übergeben.

„Licht soll Kraft und Zuversicht schenken“

„Zwar fallen in diesem Jahr die Begegnungen am Osterfeuer aus, aber Ostern fällt ganz bestimmt nicht aus. Ganz im Gegenteil: der Glaube an das Leben, das Gott schenkt, ist größer als die tiefste Krise. Deshalb bringen wir das Osterlicht gerne zu Ihnen und Ihren Liebsten, dass es Ihnen Kraft und Zuversicht schenke“, schreibt die Initiative „Woanders glauben“ auf ihrer Facebookseite.

Die Idee sei ganz spontan entstanden, schildern Claudia Röring und Christof Liemke. Zwei Stunden nach der Veröffentlichung im Internet lagen schon mehr als 30 „Bestellungen“ vor. „Es ist dabei egal, ob man das kostenlose Osterlicht für sich selbst bestellen oder anderen damit eine Freude machen möchte“, sagt Christof Liemke, „wichtig ist nur, dass die Bestellung am Samstag bis 12 Uhr vorliegt und dass die Adresse, zu der wir das Licht bringen sollen, im Hövelhofer Gemeindegebiet liegt.“

Datenschutz wird selbstverständlich beachtet

Je nach „Andrang“ steht am Samstag dann eventuell noch ein größerer Einkauf auf dem Programm, Einmachgläser und Teelichter könnten dann noch gebraucht werden. Wichtig ist den Initiatoren der Hinweis auf den Datenschutz: „Die Daten werden nur für den genannten Zweck verwendet, nicht an Dritte weitergegeben und nach Beendigung der Aktion gelöscht.“

Die Aktion passe zur Gruppe „Woanders glauben“, finden Claudia Röring und Christof Liemke: „Auch Ostern müssen wir, wenn auch diesmal gezwungenermaßen, woanders glauben als in all den Jahren zuvor.“ Im Terminkalender der Gruppierung stehen in der Regel mehrfach im Jahr Gottesdienste an besonderen Orten, zum Beispiel auf dem Campingplatz, dem Fußballplatz oder im Feuerwehrgerätehaus . Der zuletzt geplante Gottesdienst bei der Firma Cup&Cino musste corona-bedingt abgesagt werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7365912?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F
Klos „kein Typ der Extreme“
Trainer Uwe Neuhaus mit Fabian Klos
Nachrichten-Ticker