Tests in Hövelhof abgeschlossen – 20 Mitarbeiter infiziert
Insgesamt 30 Corona-Fälle im Haus Bredemeier

Hövelhof (WB/mobl). Im Hövelhofer Seniorenzentrum Haus Bredemeier ist die Testung aller Mitarbeiter abgeschlossen. Wie Geschäftsführerin Monika Stricker mitteilte, sind neben zehn Bewohnern insgesamt 20 der rund 200 Mitarbeiter der Einrichtung positiv auf Corona getestet worden.

Dienstag, 07.04.2020, 13:13 Uhr aktualisiert: 07.04.2020, 13:16 Uhr
Die Corona-Tests unter den 200 Mitarbeitern im Haus Bredemeier sind abgeschlossen. Neben zehn Bewohnern wurden 20 Mitarbeiter positiv getestet. Foto: Jörn Hannemann

Wie berichtet ist eine 85-jährige infizierte Bewohnerin am vergangenen Wochenende verstorben . „Den anderen Erkrankten geht es in Anbetracht der Situation gut“, sagte Monika Stricker. Neben den 20 positiv getesteten Mitarbeitern sei eine weitere in Quarantäne, da sie Kontakt zu infizierten Personen hatte.

Die Zahl der positiv getesteten Bewohner und Mitarbeiter im Haus Bredemeier hatte sich von anfangs sechs Fällen im Verlauf der vergangenen Woche immer weiter erhöht . Mitarbeiter hatten kritisiert, dass es zu lange dauere, bis alle Kollegen getestet seien .

Mitarbeiter anderer Caritas-Einrichtungen helfen aus

Angesichts drohender Corona bedingter Personalausfälle in der Pflege setzt der Caritasverband für das Erzbistum Paderborn auf Kooperation und Solidarität innerhalb der Trägerverbünde.

Dass in solchen Fällen die caritasinterne Solidarität auch trägerübergreifend funktioniere, beweise aktuell das Beispiel in Hövelhof, teilte der Caritas-Verband mit. Innerhalb weniger Tage hätten sich nach einem Aufruf des örtlichen Caritasverbandes Paderborn, der ebenfalls Altenhilfe-Einrichtungen und ambulante Pflege anbietet, acht Pflegekräfte dieses Trägers freiwillig für einen Einsatz in Hövelhof gemeldet. „Diese Solidarität stärkt einen jetzt mehr denn je“, erklärt Monika Stricker.

„Wir sind davon überzeugt, dass im Notfall zunächst derartige flexible Lösungen greifen müssen, ehe wir über Zwangsverpflichtungen von Pflegekräften nachdenken sollten“, betont Norbert Altmann, Leiter der Abteilung Personal, Arbeitsrecht und Tarifpolitik beim Caritasverband für das Erzbistum Paderborn.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7360774?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F
Neuhaus glaubt an „mächtig Stimmung“
Uwe Neuhaus (links, mit Assistent Peter Nemeth) setzt auf die Hilfe der Fans. Foto: Starke
Nachrichten-Ticker