Nachtbus kann wegen Nebels nicht bis Hövelriege fahren – Fahrgast beschwert sich Endstation Hövelhof

Hövelhof (WB). Den Rückweg von der Silvesterfeier in Schloß Neuhaus hatte Jörg Schönwald vorausschauend geplant: Mit dem Nachtbus wollte der Hövelrieger in der Silvesternacht nach Hause kommen. Womit er nicht gerechnet hatte: Wegen des dichten Nebels endete die Fahrt unplanmäßig bereits am Hövelhofer Rathaus, anschließend war er anderthalb Stunden zu Fuß unterwegs, da kein Taxi zu bekommen war. Schönwald beschwert sich, dass der Busfahrer ihm nicht half – das Busunternehmen hingegen sagt, der Fahrer habe sich vollkommen korrekt verhalten.

Von Meike Oblau
An dieser Haltestelle an der Bahnhofstraße entschied sich der Busfahrer, die Fahrt aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse in der Silvesternacht abzubrechen.
An dieser Haltestelle an der Bahnhofstraße entschied sich der Busfahrer, die Fahrt aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse in der Silvesternacht abzubrechen. Foto: Meike Oblau

„Natürlich war der Nebel eine Ausnahmesituation und ich verstehe auch vollkommen, dass die Sicht zu schlecht war. Mir fehlte aber eindeutig eine Art Notfallplan. Mir als gestrandetem Fahrgast wurde nicht geholfen. Und noch interessanter fand ich, dass der Bus dann von der Bahnhofstraße aus kommend im Kreisverkehr Bielefelder Straße/Gütersloher Straße/Schloßstraße wendete und Richtung Paderborn zurückfuhr. Dafür war es anscheinend nicht zu nebelig“, schildert Jörg Schönwald seine Sicht der Dinge gegenüber dem WESTFÄLISCHEN VOLKSBLATT. Trotz zahlreicher Anrufe bei einem Taxiunternehmen sei es ihm nicht gelungen, ein Taxi zu bekommen, so dass er sich schließlich im Stockfinsteren zu Fuß auf den Weg nach Hövelriege gemacht habe.

Go-on-Busgesellschaft: Fahrer hat keinen Fehler gemacht

Dirk Hänsgen, Geschäftsführer der Go On Gesellschaft für Bus- und Schienenverkehr, kann die Aufregung nicht nachvollziehen: „Der Fahrer hatte bei dem dichten Nebel eine Fürsorgepflicht gegenüber den Fahrgästen. Ich habe selbst einen Busführerschein und wäre bei diesen Sichtverhältnissen auch keinen Meter mehr weitergefahren.“ Das Delbrücker Busunternehmen Höber, das in dieser Nacht den Nachtbus stellte, habe am nächsten Werktag eine Meldung bei Go On gemacht, dass die Fahrt, die eigentlich bis Hövelriege gehen sollte, abgebrochen werden musste. Hänsgen sagte, es seien auch Videoaufnahmen ausgewertet worden.

Bus hatte bereits 40 Minuten Verspätung

„Im Bereich Hövelhof waren noch 13 Gäste an Bord, als der Fahrer allen mitteilte, dass die Fahrt in Hövelhof enden wird. In Hövelhof hatte der Bus wegen der schlechten Sichtverhältnisse bereits 40 Minuten Verspätung. Man hat wirklich die Hand vor Augen nicht gesehen. Zwölf der 13 Fahrgäste sind am Bahnhof ausgestiegen, der letzte Fahrgast ist noch bis zum Rathaus weiter mitgefahren.“ Der Busfahrer habe die Weiterfahrt aufgrund der Sichtverhältnisse zurecht verweigert. Der Fahrgast habe zudem ein Handy dabei gehabt.

„Es ist nicht die Aufgabe eines Busfahrers, mit seinem privaten Handy einem Fahrgast ein Taxi zu rufen“, sagte Dirk Hänsgen. „Ich könnte die Beschwerde vollkommen verstehen, wenn der Busfahrer die Fahrt irgendwo auf freier Strecke beendet und den Fahrgast in der Pampa rausgelassen hätte. Dann hätten wir im Nachhinein auch eingegriffen. Aber die Fahrt endete mitten in Hövelhof, direkt am Rathaus, die Straßen waren beleuchtet, es gibt Unterstellmöglichkeiten, der Bahnhof und ein Hotel sind in der Nähe.“

„Fahrer hat den Bus in Hövelhof stehen gelassen“

Hänsgen widersprach zudem den Schilderungen, der Busfahrer sei trotz des Nebels anschließend nach Paderborn zurückgefahren: „Das stimmt definitiv nicht und auch das können wir anhand von Videoaufnahmen nachvollziehen.“ Der Bus habe lediglich nicht mitten auf der Bahnhofstraße stehen bleiben können und habe deswegen am Kreisel Schloßstraße gewendet, um eine 50 Meter entfernte Parkbucht anzufahren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7168739?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F