Explosion im Siegerland hat Auswirkungen auf den Hövelmarkt - mit Video
Nach Unglück mit zwei Toten: Kein Gas beim Püfferkenbraten erlaubt

Hövelhof (WB). Der Plattdeutsche Kreis ist kurz vor dem Hövelmarkt von der Nachricht überrascht worden, dass diesmal die mit Gas beheizte Riesenpfanne, in der die ehrenamtlichen Helfer seit Jahren ihre berühmten Püfferken braten, aus Sicherheitsgründen nicht zum Einsatz kommen durfte.

Sonntag, 06.10.2019, 09:00 Uhr aktualisiert: 06.10.2019, 09:46 Uhr
Die große Pfanne hatten die Püfferckenbäcker des Plattdeutschen Kreises, hier beim Heideblütenfest 2018, seit Jahren auf großen Festen im Einsatz. Foto: Meike Oblau

Grund dafür ist das schwere Unglück mit zwei Toten bei einem Fest in Freudenberg im Siegerland . Dort war Anfang September ein Kartoffelbräter an einem Grillstand explodiert . Zwei Frauen starben kurz nach dem Unglück. Den Ermittlungen zufolge war heißes Öl aus dem gefüllten Zwischenraum der selbst gebauten Pfanne herausgeschleudert worden und in die unter der Pfanne brennende Flamme geraten.

Vorsichtshalber wird daher nun auf den Einsatz einer großen, mit Gas betriebenen Pfanne am Stand des Plattdeutschen Kreises auf dem Bauernmarkt verzichtet. Die Püfferken werden stattdessen mit kleineren Geräten hergestellt, die mit Strom betrieben werden. »Das dauert allerdings viel länger und daher brauchen die Besuchern ein bisschen Geduld«, erläuterte Ortsheimatpfleger Carsten Tegethoff.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6980565?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F
Großfamilie behindert Rettungskräfte
Aus Sorge vor Tumulten am Städtischen Krankenhaus zeigte die Polizei am Freitag Präsenz. Dort wurde der 70-Jährige am Donnerstag eingeliefert, wo er am Freitag auch verstarb. Angehörige hatten zuvor schon den Rettungseinsatz behindert. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker