Hövelhoferin stattet Schützen, Jecken und Dirndl-Fans aus
Michelis macht Feste schöner

Hövelhof (WB). Frühling. Sommer. Herbst. Und Winter. Eigentlich zählt das Jahr bekanntlich vier Jahreszeiten. Außer bei Festbedarf Michelis in Hövelhof: »Karneval, Schützensaison, Oktoberfest – das sind unsere Jahreszeiten«, schmunzelt Inhaberin Angelika Michelis.

Mittwoch, 02.10.2019, 07:00 Uhr
Drei »Jahreszeiten« hat das Geschäftsjahr von Angelika Michelis. Derzeit sind in ihrem Laden an der Zieglerstraße in Hövelhof Trachtenmoden angesagt – schon bald machen die aber Platz für bunte Karnevalskostüme. Foto: Oliver Schwabe

Eigentlich begann alles mit Pokalen, die ihr Vater in seinem Uhren- und Juweliergeschäft verkaufte. »Ich bin losgezogen und habe die Leute gefragt, ob sie nicht ihre Pokale bei uns kaufen wollen«, erinnert sich Angelika Michelis. »Das wurde dann immer größer und größer.« Im Keller ihres Wohnhauses erweiterte sie ihren Betrieb, immer mehr Zubehör ergänzte das Angebot. Schützenuniformen kamen dazu, Orden, Medaillen, später Karnevalskostüme und Trachten fürs Oktoberfest – teilweise sogar eine eigene Kollektion unter dem Label »Die Sennerin«.

Mittlerweile 14 Mitarbeiter beschäftigt

Seit 20 Jahren ist Angelika Michelis, die mittlerweile 14 Mitarbeiter beschäftigt, nun an der Zieglerstraße ansässig. Und nicht einmal ein Feuer im Jahr 2006, bei dem der Laden bis auf die Grundmauern niederbrannte, konnte die 57-Jährige stoppen.

»Herzhüpfer« nennt die Hövelhoferin das, was sie in ihrem Laden verkauft: »Eigentlich sind das Dinge, die kein Mensch braucht, die aber jedes Fest schöner machen«, beschreibt sie. Egal ob Schützensocken, Pins für so ziemlich jeden Anlass, individuell bedruckte Bierdeckel, Gürtel mit Vereinsemblem oder Motiv-Lederhosen für feierwütige Feuerwehrleute – eigentlich gibt es nichts, was es bei Michelis nicht gibt.

Kaum Ware »von der Stange«

Individualität ist dabei das große Stichwort – die Ware bei Michelis kommt nicht »von der Stange«, meist liegt ein eigener grafischer Entwurf der Hövelhoferin den Produkten zu Grunde. Ganz besonders schlägt das Herz von Angelika Michelis für das Schützenwesen, so gestaltete sie jüngst den Ansteckpin für das Bundesfest in Schloß Neuhaus und zahlreiche Schützenstandarten – sogar die Bundesstandarte. Deren Weiheakt im Petersdom in Rom ist bis heute einer der beruflichen Höhepunkte der Hövelhoferin, die natürlich auch selbst schon Schützenkönigin gewesen ist.

Die Schützen-Accessoires sind derzeit im hinteren Bereich des Ladens an der Zieglerstraße gelagert – aktuell prägen Lederhosen und Dirndl die Schaufenster und die Ausstellung im Geschäft. Schon bald muss aber auch die bayrische Mode Platz machen – dann beginnen schon wieder die Vorbereitungen auf die närrische Jahreszeit. Aber auch die Pokale aus ihren Anfangsjahren hat Angelika Michelis nach wie vor im Programm. »Einen haben wir sogar mal in den Kongo verkauft«, erinnert sie sich – von Hövelhof aus in die ganze Welt eben!

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6971811?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F
Gesundheitsminister Spahn hat Corona
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich mit dem Coronavirus angesteckt.
Nachrichten-Ticker