Grundstück der alten Bücherei kommt laut Gemeinde Hövelhof nicht in Frage
Keine Kita an der Bahnhofstraße

Hövelhof (WB). Im August kommenden Jahres soll die neue Kindertagesstätte der Malteser in Hövelhof eröffnen – nur wo, das ist offenbar immer noch unklar. Nachdem sich der geplante Standort auf dem Gelände des Gastro-Centers an der Delbrücker Straße/Ecke Küsterkamp zerschlagen hatte (das WB berichtete), hatten sich in der Sennegemeinde Gerüchte entwickelt, geplant sei nun, das alte Bücherei-Gebäude an der Bahnhofstraße abzureißen und auf diesem Areal dann die neue sechsgruppige Malteser-Kita zu bauen. Die Gemeinde Hövelhof und das Jugendamt des Kreises Paderborn haben diese Gerüchte jetzt zurückgewiesen.

Mittwoch, 04.09.2019, 10:45 Uhr
Das Grundstück der früheren Bücherei kommt als Kita-Standort laut Gemeindeverwaltung nicht in Frage. Foto: Meike Oblau

»Die Information, dass die Malteser ihre Kita auf dem Bücherei-Grundstück errichten, entspricht nicht der Wahrheit«, hieß es aus dem Sennerathaus. Die Pressesprecherin des Kreises Paderborn, Meike Delang, ergänzte: »Unser Kreisjugendamtsleiter Günter Uhrmeister hat diesbezüglich Rücksprache gehalten. Laut Auskunft der Gemeinde kommt das Gelände der alten Bibliothek nicht als Standort in Frage.«

Grundstückssuche geht weiter

Die Gerüchte um einen möglichen Kita-Standort auf dem Bücherei-Gelände hatten sich zuletzt noch verstärkt, da am Donnerstag im Bauausschuss die Erweiterung der Asylbewerberunterkunft an der Bielefelder Straße vorgestellt werden soll – manch Hövelhofer hatte vermutet, dass das nun passiert, damit die Flüchtlinge, die derzeit in der alten Bücherei untergebracht sind, dort ausziehen können. Offenbar hängt der Neubau einer Flüchtlingsunterkunft aber nicht ursächlich damit zusammen, dass das alte Bücherei-Gebäude geräumt werden soll, um das Gelände für den Kita-Neubau zu nutzen.

Wie berichtet waren die Pläne der Malteser, auf dem Gelände des Gastro-Centers ihre neue Kita zu bauen, Ende Juli gescheitert, weil man sich mit dem Grundstücksbesitzer nicht auf letzte Details des Kaufvertrags hatte einigen können . »Wir befinden uns in enger Abstimmung mit der Gemeinde Hövelhof und dem Kreisjugendamt. Gemeinsam ist man zuversichtlich, in Kürze eine passende Lösung gefunden zu haben und weitere Informationen geben zu können«, hatten die Malteser Ende Juli mitgeteilt.

Kita soll im August 2020 eröffnen

Die Gemeinde Hövelhof hatte für die letzte Juli-Woche Gespräche über einen neuen Standort der Kita angekündigt und ergänzt: »Wir prüfen derzeit intensiv mehrere Optionen, um einen alternativen Standort zu finden. Das Projekt soll mit einem Investor möglichst zeitgemäß zum Sommer 2020 als Malteser-Kindergarten errichtet werden.« Bislang ist kein neuer Standort öffentlich kommuniziert worden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6899617?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F
41 Bewohner positiv getestet
41 Bewohner und 15 Mitarbeiter des Alten- und Pflegeheimes Jordanquelle in Bad Lippspringe sind bis Montag positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Heimleitung steht nach eigenen Angaben in ständigem Austausch mit dem Gesundheitsamt. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker