290. Patrone sitzt perfekt: Zwei Bewerber ringen um Jubiläumskönigswürde in Hövelhof
Frank Bröckling entscheidet Duell für sich

Hövelhof (WB/al). Jubelnd reißt Frank Bröckling um 20.44 Uhr die Arme in die Luft: So eben hatte der 290. Schuss die Reste des arg gerupften Vogels aus dem Kugelfang stürzen lassen. Zuvor lieferten sich die beiden Hoteliers Frank Bröckling und Michael Kersting (Mühlenkompanie) ein spannendes Duell um die Königswürde im Jubiläumsjahr.

Dienstag, 11.06.2019, 06:00 Uhr aktualisiert: 12.06.2019, 09:14 Uhr
Der 290. Schuss machte Frank Bröckling zum neuen König in Hövelhof. Er setzte sich in einem packenden Duell gegen Michael Kersting durch und erkor Heidi Auster zur neuen Königin. Foto: Axel Langer

Beide Bewerber raubte dem mächtigen Vogel zunächst eine Schwinge, dann entwickelte sich das Schießen jedoch zu einem echten Geduldsspiel. Immer im Wechsel traten sie ans Gewehr und setzten Treffer um Treffer. »Es kann nur einen König geben«, sagte Michael Kersting sehr fair und gehörte zu den ersten Gratulanten des neuen Hövelhofer Schützenkönigs.

Witwe des verstorbenen Kompaniechefs Hans-Georg Auster wird Königin

Frank Bröckling (46) aus den Reihen der Klausheider Kompanie ist von Beruf Hotelier und leitet das Hotel Zum Grünen Baum in Hövelhof. Zu seiner Königin erkor er sich Heidi Auster (55). Die Witwe des vor einigen Jahren verstorbenen Kompaniechefs Hans-Georg Auster arbeitet bei der Volksbank Delbrück-Hövelhof. Die Königsresidenz befindet sich in der Bentlake Straße 71, wo Frank Bröckling mit seinem Ehemann Jochen Franke-Bröckling (55) wohnt.

Der neue Hövelhofer Schützenkönig zählt zu den Aktivposten der Bruderschaft und ist Leiter der Reiteradjutanten. Bereits im Jahr 2013 gehörte er als Zepterprinz dem Hofstaat an. Auch Ehemann Jochen Franke-Bröckling gehörte bereits zwei Mal dem Hofstaat an, und der gelernte Kocht wird in diesem Jahr gemeinsam mit Rita Fockel das Zeremonienmeisterpaar im 100. Jubiläumsjahr der Hövelhofer St. Hubertusschützen bilden.

»Nach einem Jahr Abstinenz sind wir nun wieder ganz oben auf dem Thron«

»Nach einem Jahr Abstinenz sind wir nun wieder ganz oben auf dem Thron«, sagte der Kompaniechef der Klausheider Kompanie, Ulrich Kurte über das glückliche Händchen von Frank Bröckling.

Zuvor nahmen die Schützen bereits die Insignien ins Visier: Sechs Bewerber zielten auf Krone, Zepter und Apfel. Mit dem 42. Schuss sicherte sich Michael Wiethoff (Dorfkompanie) die Krone. Gemeinsam mit Ehefrau Gudrun bildet er das Kronprinzenpaar. Das Zepter sicherte sich Jungschützenmeister Martin Weisgut (Dorfkompanie) mit dem 98. Schuss.

Auf den Thron begleitet ihn Prinzessin Ann-Kathrin Renneke. Die letzte Insignie sicherte sich Matthias Plugge von der Klausheider Kompanie. Gemeinsam mit seiner Schwester Michelle bildet er das Apfelprinzenpaar.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6680059?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F
„Stand heute bin ich im Sommer vertragslos“
Noch weiß Fabian Klos nicht, in welche Richtung es gehen wird. Am 30. Juni endet sein Vertrag, seine Zukunft ist weiter ungewiss.
Nachrichten-Ticker