Auto erfasst freilaufendes Tier in Boke – Fahrer leicht verletzt
Trächtiges Pferd bei Unfall getötet

Delbrück -

In Boke kam es am Freitagabend auf der Boker Straße in Höhe der Einmündung zum Taubenweg zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Mercedes kollidierte am Abend mit einer frei herum laufenden, tragenden Stute und erwischte das Tier frontal. Das rund 600 Kilogramm schwere Pferd wurde bei dem Unfall getötet.

Sonntag, 11.04.2021, 09:04 Uhr aktualisiert: 12.04.2021, 08:20 Uhr
Der Mercedes wurde durch die Wucht des Aufpralls des 600 Kilogramm schweren Tieres komplett zerstört. Foto: Feuerwehr Delbrück – LZ Boke

Gegen 21.20 Uhr war ein 19-Jähriger mit einem Mercedes Kombi E-Klasse auf der Boker Straße unterwegs. Etwa 100 Meter vor der Einmündung Taubenweg kam es zu einer Kollision zwischen dem Mercedes und einem von drei freilaufenden Pferden. Bei dem Pferd handelte es sich um eine hochträchtige Stute, die vor Ort verendete. Der Tierhalter konnte ermittelt und die zwei weiteren Pferde eingefangen werden.

Bei dem Zusammenprall zog sich der Mercedes Fahrer leichte Verletzungen zu. Er wurde vor Ort notärztlich versorgt und zur weiteren Behandlung in ein Paderborner Krankenhaus eingeliefert. Durch das tote Tier kam es zu einem weiteren Verkehrsunfall. Ein 36-jähriger VW-Golf-Plus-Fahrer bemerkte das am Boden liegende Pferd zu spät und fuhr auf das tote Tier auf. Er blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 11.500 Euro.

Die Boker Straße war im Bereich der Unfallstelle während der Unfallaufnahme komplett gesperrt. Auslaufende Betriebsstoffe wurden durch die freiwillige Feuerwehr Delbrück abgestreut und die Fahrbahn gereinigt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7910357?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851065%2F
Landkreise fordern normalen Unterricht im Juni
Hochgestellte Stühle in einem leeren Klassenzimmer einer Gesamtschule.
Nachrichten-Ticker