Heimatverein bedankt sich bei vielen ehrenamtlichen Helfern
Zehn neue Bänke am Steinhorster Becken

Delbrück-Steinhorst -

Pünktlich zu den wärmeren Frühlingstagen hat der Heimatverein Steinhorst zehn neue Bänke rund um das Steinhorster Becken aufgestellt. „Die alten Bänke sind in die Jahre gekommen und es musste Ersatz her. Dies ist uns nun dank finanzieller Unterstützung von Privatpersonen und der Volksbank Delbrück-Hövelhof gelungen“, freut sich der Vorsitzende des Heimatvereins Steinhorst, Werner Fortmeier, über die neuen Sitzgelegenheiten.

Donnerstag, 01.04.2021, 22:04 Uhr aktualisiert: 02.04.2021, 09:08 Uhr
Sorgen mit dem Aufstellen von zehn neuen Bänken für eine weitere Aufwertung des Steinhorster Beckens (von links): Birgit Kerkstroer (Volksbank), Hans Schumacher und Werner Fortmeier (Heimatverein), Christoph Krukenmeier (Firma Krukenmeier) sowie Ralf Kerkstroer (Heimatverein). Foto: Axel Langer

Mit viel Eigenleistung wurden die Bänke gebaut und auch mit dem Schriftzug „Heimatverein Steinhorst“ versehen. „Das Steinhorster Becken ist ein beliebtes Ausflugsziel, so dass die Bänke sich sicher großer Beliebtheit erfreuen werden“, so Werner Fortmeier beim Aufstellen der ersten Bank am nordwestlichen Zipfel des Beckens. Fortmeier dankt neben den Spendern und Stiftern vor allem Heinz Kösters, der die Gestelle geschweißt hat, Ralf Kerkstroer, der das Holz zur Verfügung gestellt hat, Sebastian Güth, der den Schriftzug per Laser eingebrannt hat und natürlich allen fleißigen Helfern, die die Bänke aufstellen.

Der Transport der Bänke wurde von der Firma Krukenmeier durchgeführt. Auf der Rückseite des Lkw-Aufliegers des Unternehmens wirbt Steinhorst nun auf einer Fläche von 2,6 mal 2,5 Metern für sich. Neben einer Szenerie vom Steinhorster Becken sind die Vereinswappen der Steinhorster Vereine angebracht. Der Auflieger steht künftig als Ersatzauflieger zur Verfügung, wenn Auflieger bei Krukenmeier repariert werden.

„Die Firma Krukenmeier unterstützt den Heimatverein regelmäßig und wir freuen uns über die Möglichkeit, uns hier präsentieren zu können“, dankt Werner Fortmeier.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7897703?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851065%2F
Gibt Arminia Schalke den Rest?
Im Hinspiel rangen die Arminen um Fabian Klos (rechts) und Ritsu Doan den FC Schalke 04 (hier Suat Serdar) nieder. Der DSC siegte im Dezember 2020 mit 1:0.
Nachrichten-Ticker