Kunden und Kaufleute sehnen nach ersten zarten Öffnungsschritten eine Zeit ohne Beschränkungen herbei
Leben kehrt langsam in Delbrücker Läden zurück

Delbrück -

Nach monatelangem Lockdown aufgrund der Coronaschutzbestimmungen durften am Montag Geschäfte unter Beschränkungen und Auflagen wieder die Ladentüren öffnen. Über die ersten Erfahrungen in der Praxis am ersten Öffnungstag hat sich das WESTFÄLISCHE VOLKSBLATT am Montag exemplarisch bei Einzelhändlern in Delbrück umgehört. Von Jürgen Spies
Montag, 08.03.2021, 21:45 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 08.03.2021, 21:45 Uhr
Der Delbrücker Einzelhändler Heiner Gerling (Schuhe und Sport), der hier stellvertretend für viele andere Kolleginnen und Kollegen steht, ist froh, dass Geschäfte nun zumindest unter gewissen Beschränkungen wieder öffnen dürfen. Kunden und Kaufleute hoffen, dass dies der erste Schritt auf dem Weg in eine Zeit ist, die wieder der Normalität entspricht. Foto: Jürgen Spies
Ein Fazit: Die Reaktionen fallen unterschiedlich aus und sind offenbar je nach Branche sehr ver­schieden. Johannes Dunschen (Modehaus Dunschen), gemeinsam mit Albert Hansel (Einrichtungshaus Hansel) Vorsitzender der Delbrücker Marketinggemeinschaf/Demag, sagte: „Wir haben schon in den ersten Stunden der Ladenöffnung feststellen können, wie froh die Menschen sind, endlich mal wieder in ein Geschäft gehen zu können, Waren anfassen, fühlen zu können. Wir wurden schon in den vergangenen Tagen mit Terminanfragen quasi überrannt, per Anruf oder auch per E-Mail, und koordinieren das jetzt alles.“ Aus Sicht des Demag-Vorsitzenden stellt Johannes Dunschen stellvertretend für den stationären Einzelhandel fest: „Die Kundschaft sehnt sich danach, nach einer so langen Pause zumindest unter Auflagen wieder Einkaufen gehen zu können!
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7857169?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851065%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7857169?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851065%2F
Die Bombe ist entschärft
Die Experten Karl-Heinz Clemens (links) und Ralf Kuhlpeter mit der entschärften Bombe.
Nachrichten-Ticker