Bauhofteam der Stadt Delbrück kontrolliert regelmäßig auf 60 Spielplätzen und nutzt dabei spezielle Software
Sicherheit ist oberstes Gebot

Delbrück -

Vandalismus auf Spielplätzen ist „immer ein Thema – leider“, stellt Christian Stamm fest. Erst Anfang vergangener Woche wieder landete beim Leiter des Bauhofes der Stadt Delbrück eine Nachricht, dass Unbekannte auf dem Kinderspielplatz am Lönsweg Sprossen einer Leiter an einem Kletterturm aus Holz angesägt hatten.

Dienstag, 08.12.2020, 09:06 Uhr aktualisiert: 08.12.2020, 09:10 Uhr
Norbert Strunz, hier auf dem Spielplatz an der Beethovenstraße in Ostenland, ist Mitarbeiter des städtischen Bauhofes und zertifizierter Spielplatzkontrolleur. Foto: Jürgen Spies

Gemeldet hatte dies eine aufmerksame Mutter. Das Team des Bauhofes tauschte die Sprossen schon am nächsten Tag gegen neue Hölzer aus.

Im Sommer, wenn es abends länger hell und jahreszeitlich bedingt wärmer ist, sind mutwillige Beschädigungen auf Spiel- und Bolzplätzen (noch) häufiger als jetzt im Winter, wissen die Bauhofmitarbeiter aus Erfahrung. Aber auch ganz unabhängig von Schäden, die durch Vandalismus entstehen, gibt es das ganze Jahr hindurch für die Leute vom Bauhof auf Spielplätzen im ganzen Delbrücker Land jede Menge zu tun.

„Wir überprüfen 53 städtische Spiel- und Bolzplätze, hinzu kommen noch sieben weitere Plätze, die Vereine angelegt haben, beispielsweise an Sportheimen in den Ortsteilen“, berichtet Stamm. Hauptsächlich kümmert sich Norbert Strunz als zertifizierter Spielplatzkontrolleur darum. Sein Kollege Christian Künnekenmeier unterstützt ihn dabei.

Der Bauhof nutzt dabei Zeitpad – eine speziell für iOS-basierte Tablets und Smartphones entwickelte Software, die Arbeitsprozesse schnell, einfach und kostengünstig in digitaler Form erfasst. Etwaige Schäden an Spielgeräten und sonstigen Einrichtungen auf den Spiel- und Bolzplätzen können dadurch samt Foto aufgezeichnet werden. Dazu Bürgermeister Werner Peitz in einem Gespräch mit dem WESTFÄLISCHEN VOLKSBLATT: „Städte und Gemeinden müssen natürlich auch auf Spielplätzen ihrer Verkehrssicherheitspflicht nachkommen. Die Dokumentation kann daher in Fragen der Rechtsprechung mal eine wichtige Rolle spielen.“

Christian Stamm und Norbert Strunz zeigen die erst vor wenigen Tagen ausgewechselten Hölzer an einer Leiter. Ein Unbekannter hatte die Sprossen auf dem Spielplatz am Lönsweg angesägt.

Christian Stamm und Norbert Strunz zeigen die erst vor wenigen Tagen ausgewechselten Hölzer an einer Leiter. Ein Unbekannter hatte die Sprossen auf dem Spielplatz am Lönsweg angesägt. Foto: Jürgen Spies

Durchschnittlich ist im Delbrücker Land jeder Spielplatz mit fünf Spielgeräten und Spielelementen ausgestattet. Bei 60 überprüften Plätzen sind das rund 300 Prüfstellen. Auf dem Programm stehen visuelle und operative Kontrollen. Wo gibt es Schäden, Ausbesserungsbedarf? Sogar das Durchkriechen von Krabbelröhren gehört zur Kontrolle. Spielplatzkontrolleure müssen also eine gewisse Fitness mitbringen.

Sind die Schäden größer, sperrt die Stadt den Platz bis zur Reparatur. Kleinere Schäden lassen sich meistens sofort beheben. So wie vor wenigen Tagen auf dem Pausenhof-Spielplatz an der Marienschule, wo an einem Balanciergerät ein Holz gebrochen war.

Knapp 50.000 Euro gibt die Stadt jährlich für die Spielplätze aus, hinzu kommen noch Kosten für Neuanschaffungen. „Ein Ziel ist es, die Spielplätze für eine altersgemischte Nutzung auszustatten“, berichtet Christian Stamm. Hinweise von Eltern werden dabei gern entgegengenommen.

Beim Begrünen der Plätze mit ungiftigen Pflanzen muss sich das Bauhofteam ebenfalls Gedanken machen. Strauchbeschnitt, Rasen mähen, Müllkorbleerungen, Auswechseln von Sand – dies und mehr sind weitere Standardtätigkeiten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7713557?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851065%2F
EU-Staaten wollen Corona-Schnelltests gegenseitig anerkennen
Die EU-Staats- und Regierungschef wollen sich bei ihrem Videogipfel zum Vorgehen gegen neue Varianten des neuartigen Coronavirus abstimmen.
Nachrichten-Ticker