Evangelische Kirchengemeinde Delbrück feiert unter freiem Himmel – vier Veranstaltungen am Heiligabend
Tickets für die Weihnachtsgottesdienste

Delbrück -

Die Corona-Pandemie stellt auch die Kirchengemeinden vor große Herausforderungen. Wie und vor allem wo können Weihnachtsgottesdienste gefeiert werden? Die evangelische Kirchengemeinde in Delbrück hat sich dazu entschlossen, am Heiligen Abend vier Gottesdienste anzubieten.

Montag, 07.12.2020, 01:43 Uhr aktualisiert: 07.12.2020, 11:50 Uhr
Pfarrerin Gabriele Hische (links) und Gemeindesekretärin Sabrina Schacht geben Tickets für die vier Gottesdienste aus. Außerdem hängen an der Gebäudefront der Segenskirche Adventsgrüße zum Mitnehmen aus.

Diese finden auf dem Vorplatz der Kirche statt. Für die Gottesdienste müssen sich die Teilnehmer im Vorfeld anmelden. Die „Tickets“ müssen zum jeweiligen Gottesdienst unbedingt mitgebracht werden.

Die beiden ersten Gottesdienste am 24. Dezember um 15.30 Uhr und um 16.15 Uhr richten sich vorwiegend an Familien mit Kindern. Die Gottesdienste um 17 Uhr und um 17.45 Uhr werden als klassische Christvesper gestaltet. Unter Einhaltung der Corona-Abstandsregeln dürfen jeweils 70 Personen auf den Vorplatz gelassen werden. Der Platz wird weihnachtlich geschmückt und einfache Stühle werden bereitstehen. Liedzettel werden vorbereitet. Warme Kleidung und eventuell ein Regenschirm dürften angebracht sein. Außerdem gilt auch für die Freiluftgottesdienste Maskenpflicht. In den Gottesdiensten darf die Gemeinde leider nicht singen.

Die Tickets werden im Anschluss an die Sonntagsgottesdienste sowie montags von 18.30 bis 19.30 Uhr und zu den Öffnungszeiten des Gemeindebüros dienstags und donnerstags von 9 bis 11 Uhr ausgegeben. Da die Parkplätze auf dem Vorplatz am Heiligen Abend nicht zur Verfügung stehen, werden Gottesdienstbesucher gebeten, umliegende Parkplätze zu nutzen.

Zusätzlich wird an Heiligabend ein Video-Gottesdienst auf dem Youtube-Kanal der Kirchengemeinde eingestellt. Der Gottesdienst ist über die Homepage www.evangelisch-in-delbrueck.de erreichbar. Hier sind auch Adventsandachten einsehbar. Die Kurzandachten werden jeweils zu den Adventssonntagen erneuert und ebenfalls auf dem Youtube-Kanal eingestellt. Die Gottesdienste am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag finden jeweils um 10.30 Uhr in der Kirche statt.

Bereits im ersten Lockdown im Frühjahr haben sich die Grußkarten an der Außenwand der Segenskirche, Driftweg 31, großer Beliebtheit erfreut. Diese Idee haben die Pfarrerinnen Gabriele Hische und Claudia Hempert-Hartmann wieder aufgegriffen und dort nun Adventsgrüße zum „Abpflücken“ bereitgestellt. Wer mag, kann sich einen der Adventsgrüße als Wegbegleiter durch den Advent mitnehmen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7712125?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851065%2F
„Ich war nie das große Talent“
Immer mit Volldampf voraus: Paderborns langjähriger Kapitän Christian Strohdiek.
Nachrichten-Ticker