Verkehr auf dem Abbiegearm von der B 64 ist wieder komplett freigegeben
Lärmschutzwand ist nun 100 Meter länger

Delbrück (WB/al) -

Im Jahr 2017 wurde entlang der Bundesstraße 64 eine Lärmschutzwand gebaut. Die Einwohner des Siedlungsbereiches Tegetfeld sollten so besser vor dem zunehmenden Verkehrslärm von der viel befahrenen Bundesstraße geschützt werden.

Montag, 09.11.2020, 02:18 Uhr aktualisiert: 09.11.2020, 02:20 Uhr
Zum Wochenende konnte die auf die Bundesstraße führende Fahrspur wieder für den Verkehr freigegeben werden. Die Abfahrt von der B 64 war während der gesamten Bauzeit möglich. Foto: Axel Langer

Die Lärmschutzwand wurde um 100 Meter verlängert und umfasst jetzt auch weite Bereiche des Abfahrtarmes von der Bundesstraße in Richtung Westenholzer Straße. Zum Wochenende konnten die Arbeiten abgeschlossen werden und die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Mit großer Enttäuschung hatten die Anwohner im Herbst 2017 reagiert, als klar wurde, dass nur entlang der Bundesstraße eine Lärmschutzwand entsteht. Der Abfahrtsarm zum Kreisverkehr Westenholzer Straße/Lippstädter Straße wurde nicht mit aktivem Lärmschutz versehen. Anwohner Egon Schönbach wandte sich seinerzeit an den Petitionsausschuss des Landtages. Erneute Messungen wurden durchgeführt. Im Rahmen eines Ortstermines sprach sich der Petitionsausschuss für mehr Lärmschutz aus. „Durch den Rückstau auf der Zufahrt zur B 64 sei von einer höheren Lärmbelastung auszugehen, besonders in dem noch nicht durch eine Lärmschutzwand geschützten Siedlungsbereich“, argumentiert der Petitionsausschuss im Juli 2019 für eine 100 Meter lange Verlängerung. In die Berechnungen für die zwei Meter hohe Lärmschutzwand floss auch die für 2030 prognostizierte Verkehrsbelastung mit ein.

Ende September wurde die Baustelle eingerichtet, die Fahrbahn halbseitig für den Verkehr gesperrt, und die Bauarbeiten zur Aufstellung der Lärmschutzwand begannen. Eine Abfahrt von der B 64 in Richtung Gewerbegebiet West war weiterhin möglich. Nach sechswöchigen Arbeiten ist die Lärmschutzwand fertig. Am Freitagnachmittag konnte auch der Auffahrtarm auf die B 64 wieder frei gegeben werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7669414?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851065%2F
RKI mahnt zu deutlich stärkerer Corona-Eindämmung
Lothar Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI), spricht bei einem Pressebriefing zur aktuellen Covid-19-Lage in Deutschland.
Nachrichten-Ticker