Biologische Station gibt Kalender für das Jahr 2021 heraus
„Senne einzigartig“

Ostenland (WB/al). Unter dem Titel „Senne einzigartig“ gibt die Biologische Station Paderborn-Senne mit Sitz in Delbrück-Ostenland einen Kalender für das Jahr 2021 heraus. Er zeigt verschiedene Pflanzen und Tiere, die für die Senne typisch sind. Die Biologische Station betreut bekanntlich unter anderem die Senne.

Dienstag, 06.10.2020, 07:24 Uhr aktualisiert: 06.10.2020, 07:26 Uhr
Keck schaut er aus dem Wasser: Bei diesem Frosch handelt es sich um einen Moorfrosch. Rana arvalis (wissenschaftlicher Name) wird bis zu sieben Zentimeter groß, besiedelt Lebensräume mit hohem Grundwasserstand oder periodischer Überschwemmungsdynamik und ist auch in der Senne heimisch.

„Wir haben uns auf die Schönheiten und Feinheiten der Sennelandschaft konzentriert“, sagt Heiko Arjes, Leiter der ehrenamtlichen Arbeitsgemeinschaft (AG) Naturfotografie, die den Kalender erstellt hat. Sieben Fotografen haben dafür exzellente Aufnahmen zur Verfügung gestellt.

„Für uns ist der Kalender ein wichtiger Teil der Umweltbildung und der Öffentlichkeitsarbeit. Nach 2019 haben wir mit dem Kalender für das Jahr 2021 zum zweiten Mal eine Bilderserie im Jahreszeitengang der Senne herausgegeben“, erklärt der Geschäftsführer der Biologischen Station, Peter Rüther.

Die Motive sind fotografisch toll in Szene gesetzt.

Peter Rüther

Der Kalender zeigt die eher kleinen und unscheinbaren Arten der Senne, die aber umso typischer für diesen Lebensraum sind. „Die Motive sind fotografisch einfach toll in Szene gesetzt“, freut sich Peter Rüther. Zu sehen sind beispielsweise der Ameisenlöwe, der Frühlings-Mistkäfer, das Berg-Sandglöckchen oder auch der Schwarzspecht. Neben Fotos enthält der Kalender auch textliche Informationen über die Senne und deren Tier- und Pflanzenwelt.

Stellen den Kalender „Senne einzigartig“ für das Jahr 2021 vor (von links): Peter Rüther (Geschäftsführer der Biologischen Station), Mechthild Schmidt, die den Vertrieb unterstützt, sowie Heiko Arjes, Leiter der Arbeitsgemeinschaft Naturfotografie.

Stellen den Kalender „Senne einzigartig“ für das Jahr 2021 vor (von links): Peter Rüther (Geschäftsführer der Biologischen Station), Mechthild Schmidt, die den Vertrieb unterstützt, sowie Heiko Arjes, Leiter der Arbeitsgemeinschaft Naturfotografie. Foto: Axel Langer

„In der Corona-Zeit ist das Interesse an der Natur größer geworden”, hat Heiko Arjes festgestellt und ergänzt: „Wir möchten die Menschen einladen, sich von der Natur inspirieren zu lassen.”

Artenliste sennetypischer „Fotomodelle”

Bei der Entwicklung des Kalenders wurde eine Artenliste mit sennetypischen „Fotomodellen” aus Fauna und Flora erstellt. „Wir haben uns intensiv mit der jeweiligen Art und ihren Besonderheiten auseinandergesetzt. Zum Fotografieren müssen dann die Lichtverhältnisse, das Wetter sowie die Tages- und Jahreszeit passen“, erläutert Heiko Arjes die aufwändige Vorbereitung. Teilweise wurde auf das Archiv der Fotografen zugegriffen, da nicht alle Motive während einer Saison abgelichtet werden konnten. Beim Vertrieb des Kalender helfen Emilie Friesen und Mechthild Schmidt mit.

Der Kalender „Senne einzigartig“ ist in den Buchhandlungen der Region rund um die Senne sowie bei der Biologischen Station an der Birkenallee 2 in Ostenland zum Preis von 19,50 Euro erhältlich. Der Kalender ist in einer Auflage von 500 Exemplaren gedruckt worden. Bildmaterial geliefert haben Heiko Arjes, Jostbernd Brock, Franz Hasse, Guido Sachse, Christian Venne und Water Venne.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7619253?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851065%2F
1000 neue Stellen für Corona-Nachverfolgung in NRW
Armin Laschet (CDU, links) nordrhein-westfälischer Ministerpräsident, und Karl-Josef Laumann (CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen, beantworten die Fragen von Journalisten. Foto: Federico Gambarini/dpa
Nachrichten-Ticker