Wegen Corona-Krise fehle noch die offizielle Zulassung für den Elektro-Kleinwagen
Artega: Start des „Karo“ verschoben

Delbrück (WB/in). Die Produktion und die Auslieferung des Elektrokleinwagens Karo beim Delbrücker Autohersteller Artega liegt derzeit auf Eis.

Freitag, 18.09.2020, 19:47 Uhr aktualisiert: 18.09.2020, 20:06 Uhr
Beim Design nimmt der neue Karo Anleihen bei der früheren „Knutschkugel“ von BMW-Isetta. Foto: dpa

Das berichtete Radio Hochstift am Freitag unter Berufung auf Artega-Geschäftsführer Klaus Dieter Frers. Wegen der Corona-Krise fehle noch die offizielle Zulassung für den Elektro-Kleinwagen . Hauptgrund für die Verzögerung sei, dass wichtige Bauteile aus dem Ausland wegen der Pandemie nicht geliefert wurden.

Neuer Zulassungstermin sei Mitte Oktober. Laut Radio Hochstift hofft Frers, dass das Ergebnis bis zum Dezember da sei und dann auch mit der Serienproduktion begonnen werden könne. Die 31 Artega-Mitarbeiter seien aktuell in Kurzarbeit.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7591355?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851065%2F
Gesundheitsminister Spahn hat Corona
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich mit dem Coronavirus angesteckt.
Nachrichten-Ticker