Streit zwischen jungen Männern eskaliert – Opfer (22) in Notoperation gerettet
Anklage nach Messerstich in Delbrück

Delbrück (WB). Die Staatsanwaltschaft Paderborn hat beim Jugendschöffengericht Paderborn Anklage gegen einen 20-Jährigen aus Syrien wegen gefährlicher Körperverletzung erhoben. Dem Mann wird vorgeworfen, am 9. Juli in Delbrück einen Bekannten (22) mit einem Messerstich lebensgefährlich verletzt zu haben.

Dienstag, 01.09.2020, 11:45 Uhr aktualisiert: 02.09.2020, 12:22 Uhr
Auf dem Parkplatz vor einem Mehrfamilienhaus “Im Schlingfeld” in Delbrück stach ein 20-Jähriger auf einen Bekannten ein. Der 22-Jährige wurde in einer Notoperation gerettet. Foto: Jürgen Spies

Nach dem Ergebnis der Ermittlungen trafen der Angeschuldigte und sein späteres Opfer in Delbrück nachmittags am 9. Juli aufeinander. Beide kannten sich. Sie waren schon zuvor immer mal wieder in Streit geraten, weil der Geschädigte Kontakt zu der ehemaligen Freundin des Angeklagten und Mutter des gemeinsamen Kindes hatte.

Im Rahmen des Aufeinandertreffens stach der Angeschuldigte, der – so die Staatsanwaltschaft – unter dem Einfluss von Drogen stand, seinem Opfer plötzlich mit einem mitgeführten Messer in den Oberkörper. Als er sah, dass der Geschädigte blutete, ließ der Angschuldigte von ihm ab und flüchtete.

Schnell waren der alarmierte Rettungsdienst und die Polizei am Tatort. Der 22-Jährige wurde schwer verletzt mit einem Rettungswagen ins Brüderkrankenhaus nach Paderborn gebracht. Der Geschädigte wurde in einer Notoperation gerettet.

Der Angeschuldigte konnte kurz nach der Tat festgenommen werden. Er führte das Tatmesser (13 Zentimeter lange Klinge) noch bei sich. Er hat sich bislang nicht geäußert.

Ein Hauptverhandlungstermin ist noch nicht bekannt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7561417?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851065%2F
Gemeldete Infekte in OWL stark rückläufig
Symbolbild.
Nachrichten-Ticker