Kulinarische Messe-Premiere beim Herbstfest in Delbrück
Die Region hat so viel zu bieten

Delbrück (WB). Diese neue Kombination passt: Die zweitägige Messe »Regional – original – ideal« in der Stadthalle und das bekannt-bewährte Herbstfest am verkaufsoffenen Sonntag in der autofreien Innenstadt haben am Wochenende viele tausend Besucher aus der ganzen Region nach Delbrück gelockt.

Sonntag, 03.11.2019, 18:24 Uhr
Eröffneten die Regionalmesse anlässlich des Herbstfestes in Delbrück (von links): Hövelhofs Bürgermeister Michael Berens, Christa Bröck­ling (Vizevorsitzende der Vermarktungsinitiative Senne Original), Delbrücks Bürgermeister Werner Peitz, Anja Bauer (Geschäftsführerin der Debus), stellvertretender Landrat Vinzenz Heggen sowie Meinolf Päsch (Vorsitzender der Demag). Foto: Jürgen Spies

Meinolf Päsch, Vorsitzender der Delbrücker Marketinggemeinschaft (Demag), zog am Sonntagnachmittag ein erstes positives Fazit. »Der Start der Regionalmesse ist gelungen. Auch die Aussteller sind mit dem Zuspruch zufrieden«, sagte Päsch in einem Gespräch mit dieser Zeitung. Klar sei aber auch, dass die Regionalmesse noch etwas Zeit brauche, um den Bekanntheitsgrad weiter zu steigern. »Es würde helfen, wenn wir es künftig schaffen, zwischen dem Geschehen in den Innenstadt­straßen, dem Schlendern und Shoppen dort, und der Stadthalle an der Boker Straße eine räumliche Verknüpfung zu finden«, unterstreicht der Demag-Vorsitzende. Insgesamt habe die Regionalmesse schon bei der Premiere gezeigt, dass sich deren Inhalte und Angebote mit denen des Herbstfestes gut ergänzen.

Die Demag, die regionale Vermarktungsinitiative »Senne Original« und die Debus (Delbrücker Betriebsführungs- und Stadthallengesellschaft) zogen bei der Organisation der Messe an einem Strang. Die Stadt Delbrück beteiligte sich ebenfalls: Klimaschutzmanagerin Heike Paesel hatte Fachvorträge, schwerpunktmäßig zum Themenkomplex Klimaschutz/Ernährung, organisiert.

»Regional – original – ideal«

Bürgermeister Werner Peitz und sein Hövelhofer Amtskollege Michael Berens hielten das Grußwort zur Eröffnung der Regionalmesse (mehr als 20 Aussteller) gemeinsam. Sie zeige eindrucksvoll die Leistungsfähigkeit der Betriebe, die Produktvielfalt und die hohe Qualität der Erzeugnisse hier aus der Region. Peitz sagte, der Themenbereich Klima/Umwelt bekomme vor dem Hintergrund, dass regionale Produkte auf ganz kurzem Weg vom Erzeuger beim Verbraucher landen, eine noch stärkere Bedeutung. Außerdem schaffe Regionalität Kundennähe und Vertrauen. »Hier kann man ganz unmittelbar sehen, riechen, fühlen, schmecken, probieren. Insofern ist die Regionalmesse ein wahrer Gewinn für Delbrück«.

Michael Berens sagte, für die Ernährung seien Produkte, die hier in der Region wachsen, genau richtig. Vermarktungsinitiativen wie Senne Original seien ein Aushängeschild. Berens betonte außerdem: »Essen muss Spaß machen! Emotionalität ist dabei ein ganz wichtiger Faktor, der nichts Belehrendes haben sollte.«

War schon zum Auftakt am Samstag die Besucherzahl ordentlich, herrschte am Sonntag bereits vor Mittag reges Treiben in der Stadthalle. Mit Ständen bestückt waren das Foyer und der große Hallenteil; der kleinere Hallenteil könnte künftig bei Bedarf hinzugenommen werden. Auf geringes Interesse stieß dagegen am Samstag der Genussabend mit musikalischer Begleitung.

2020 finden dann die Schöninger Holztage anlässlich des Herbstfestes in und an der Stadthalle statt, 2021 ist wieder die Regionalmesse an der Reihe. Dieser Wechsel ist schon beschlossen.

Verkaufsoffener Sonntag

Der verkaufsoffene Sonntag in der Innenstadt verlief bei ruhigem Herbstwetter so, wie man das in Delbrück kennt und wie es die Besucher – wie bei allen verkaufsoffenen Sonntagen in Delbrück – zu schätzen wissen, weil eben nicht nur einfallslos die Ladentüren geöffnet werden. Die Demag sorgt dafür, dass es abwechslungsreiche Aktionen, musikalische Darbietungen und mehr gibt; am Sonntag geschah das, wo immer das möglich war, mit der Verknüpfung des Themas Herbst.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7040473?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851065%2F
Neuhaus glaubt an „mächtig Stimmung“
Uwe Neuhaus (links, mit Assistent Peter Nemeth) setzt auf die Hilfe der Fans. Foto: Starke
Nachrichten-Ticker