Feuer in Delbrück-Westenholz gelegt Polizei bestätigt: Rentner Opfer eines Gewaltverbrechens – Mann (48) festgenommen

Delbrück (WB/LaRo). Die Obduktion des Leichnams hat den Verdacht bestätigt: Der 84 Jahre alte Mann, der am Samstag bei Löscharbeiten tot in seinem Haus gefunden wurde, ist Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Das teilten die Staatsanwaltschaft Paderborn und der Polizei Bielefeld am Sonntagabend mit.

Einsatzfahrzeuge am Samstagmorgen in Delbrück-Westenholz.
Einsatzfahrzeuge am Samstagmorgen in Delbrück-Westenholz. Foto: Axel Langer

Die Ermittlungen hätten ergeben, dass das Feuer in Delbrück-Westenholz (Kreis Paderborn) vorsätzlich gelegt worden sei, heißt es weiter. »Ob eine festgestellte Gewalteinwirkung oder die Folgen des Verbrennens todesursächlich waren, muss durch weitere Untersuchungen geklärt werden.«

Mitbewohner (48) tatverdächtig

Tatverdächtig ist nach Ermittlungen der Mordkommission »Grube« der 48-jährige Mitbewohner des Mannes, der am Samstag von der Feuerwehr gerettet wurde und verletzt in ein Krankenhaus kam. Er schweigt nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft zum Tatvorwurf.

Eine Richterin erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Paderborn am Sonntag einen Haftbefehl.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7012520?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851065%2F