Gymnasium Delbrück setzt zum 20. Geburtstag auf Nachhaltigkeit
Baum statt Ballons

Delbrück (WB/al). Nach den Sommerferien 1999 starteten die ersten Fünftklässler am Delbrücker Gymnasium. Mit einem großen Schulfest feierte das Gymnasium nun sein 20-jähriges Bestehen im und vor dem Schulgebäude.

Donnerstag, 03.10.2019, 13:00 Uhr
Eine Mischung aus Gesang, Tanz, Theater und Sport sowie viele Mitmachaktionen standen beim Schulfest des Gymnasiums auf dem Programm. Unter der Leitung von Jörg Bücker eröffneten Schüler der fünften Klassen mit einer Gesangseinlage das Fest. Foto: Axel Langer

Unter den vielen Besuchern konnte Schulleiter Stephan Gringard auch seinen Vorgänger und Gründungsschulleiter, Dieter Rüthing, zahlreiche ehemalige Lehrer sowie über 200 ehemalige Schüler des Gymnasiums begrüßen. »Wir wollen heute zeigen, was in uns steckt«, begrüßte Stephan Gringard von der Bühne aus die Besucher.

Ahorn leuchtet im Herbst kräftig rot

Bereits 2018 hatte Dr. Martina Mihlan und ein fleißiges Team aus Lehrer, Eltern und Schülern mit den Vorbereitungen für das Jubiläums-Schulfest begonnen. Das Schulfest wurde nach Worten von Stephan Gringard möglichst ökologisch ausgerichtet, so dass kein Plastikgeschirr und keine Luftballons eingesetzt wurden. »Wir hatten eigentlich mal geplant, zum Abschluss rote Luftballons steigen zu lassen, da diese auch im Logo der Schule zu finden sind, haben uns dann aber entschlossen, stattdessen zum Abschluss einen Baum zu pflanzen«, erläutert Dr. Martin Mihlan. Bei dem Baum handelt es sich um einen Ahorn, der im Herbst in kräftigem Rot leuchtet.

Nach intensiver Vorbereitung wurde zu Beginn des Schulfest ein Kooperationsvertrag des Gymnasiums Delbrück mit dem Kreismuseum Wewelsburg unterzeichnet. Schulleiter Stephan Gringard und Museumspädagoge Reinhard Fromme unterschrieben das Dokument.

Mitmachprogramm mit Musik, Tanz und Sport

Neben einem Rückblick auf die 20 Jahre Gymnasium in der Pausenhalle präsentierte sich die Schule mit einem großen Mitmachprogramm, bei dem beispielsweise viele Experimente der Science-for-you AG für Ausprobieren und Staunen sorgten. Vom Spiegelkabinett bis zur Tesla-Spule weckten die Experimente die Neugierde. Außerdem sorgten die Schülerinnen und Schüler der fünften bis siebten Klassen für ein buntes Bühnenprogramm mit Gesang, Musik, Tanz, Theater und Sportvorführungen.

Allerdings sorgten kräftige Regenschauer immer wieder für Verzögerungen des tollen Bühnenprogramms. Zu den Höhepunkten gehörte der Auftritt der Big Band, in der viele ehemalige Schülerinnen und Schüler mitspielten. Für viele Ehemalige entwickelte sich das Schulfest zu einem fröhlichen Wiedersehen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6974315?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851065%2F
Großfamilie behindert Rettungskräfte
Aus Sorge vor Tumulten am Städtischen Krankenhaus zeigte die Polizei am Freitag Präsenz. Dort wurde der 70-Jährige am Donnerstag eingeliefert, wo er am Freitag auch verstarb. Angehörige hatten zuvor schon den Rettungseinsatz behindert. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker