Stadtsportverband Delbrück bündelt FSJ-Aktivitäten unter seinem Dach
Freiwillige vor

Delbrück (WB). Im Jahr 2010 wurden beim Sportverein FC Westerloh-Lippling die ersten FSJler eingesetzt. Sie haben Sportangebote koordiniert, Übungsleiter unterstützt sowie vertreten und an den Schulen Sportangebote unterstützt. Der Stadtsportverband bündelt nun die Aktivitäten der Vereine, bei denen ein Freiwilliges Soziales Jahr absolviert werden kann.

Mittwoch, 07.08.2019, 14:02 Uhr aktualisiert: 07.08.2019, 14:04 Uhr
Unter dem Dach des Stadtsportverbandes Delbrück werden die Aktivitäten der Sportvereine im Delbrücker Land was den Einsatz von FSJ-Kräften angeht gebündelt. Als neue FSJlerinnen stehen (vorne von links): Evelyn Vogel, Luisa Reick, Kerstin Kamp, Marilen Bohnenkamp und Nina Schneegans zur Verfügung. Betreuerin Ulrike Pannenberg (hinten von links) verabschiedete nun Malena Lamberg. Der Vorsitzende des Stadtsportverband, Bernhard Hoppe-Biermeyer, ist froh über die Unterstützung des Ehrenamts. Foto: Axel Langer

»Die Erfahrungen war durchweg gut. Vor allem ehrenamtliche Übungsleiter konnten so entlastet werden, ohne dass Angebote gekürzt oder gar eingestellt werden mussten«, sagt der Vorsitzende des Stadtsportverbandes, Bernhard Hoppe-Biermeyer, der großer Anhänger des freiwilligen sozialen Dienstes ist.

In den Mitgliedsvereinen des Stadtsportverbandes Delbrück sind knapp 11.900 Menschen organisiert, was für eine große Vielzahl an Sportangeboten spricht. Rund 40 Prozent der Menschen im Delbrücker Land sind Mitglied eines Sportvereins. Über den Landessportbund wurden in Nordrhein-Westfalen 300 FSJ-Stellen eingerichtet. Davon konnten im Delbrücker Land allein acht Stellen eingerichtet und besetzt werden.

Wer sich schnell bewirbt, kann viele Stellen besetzen

Ulrike Pannenberg

Fünf junge Menschen haben in diesen Tagen beim Stadtsportverband ihr FSJ begonnen, drei weitere Stellen sind beim Delbrücker SC besetzt. »Wir sind sehr froh, dass wir ein so großes Stück vom Kuchen abbekommen haben. Im Durchschnitt stehen für jede Kommune 0,7 FSJ-Stellen zur Verfügung. Wer sich schnell bewirbt, kann viele Stellen besetzen«, betont Ulrike Pannenberg, die die Betreuung der Freiwilligen übernimmt.

Um die Vereine zu entlasten, werden die Verwaltungsangelegenheiten sowie die Betreuung der FSJ-Kräfte zentral vom Stadtsportverband übernommen. In den zusätzlichen Übungsleitern sieht Bernhard Hoppe-Biermeyer eine professionelle und engagierte Unterstützung des Ehrenamts. Die Refinanzierung der FSJler, die eine Aufwandsentschädigung sowie Fahrtkosten erstattet bekommen, erfolgt durch den Einsatz in Schulen, wo sie im Schulsport, bei zusätzlichen Sportangeboten oder der Pausenaufsicht unterstützen.

Zusätzliche Einsatzbereiche gibt es viele, so soll das Sportabzeichenangebot ausgebaut werden und hierzu Aktionstage an den Schulen organisiert werden. Ein großes Anliegen ist auch, die Schwimmfähigkeit von Kindern und Jugendlichen zu fördern, indem die Freiwilligen auch im Schwimmunterricht aktiv werden. Der Jugendmarathon oder die Schulolympiade sowie das Integrationsfest und der Volkslauf »2 in 1« sind weitere Einsatzbereiche. Die Vielzahl der Einsatzbereiche spiegelt auch die Interessen der neuen FSJ´lerinnen wieder, vom Basketball über Schwimmen, Tanzen bis zum Volleyball sind sie bei den neuen Kräfte und Angeboten zu finden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6833255?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851065%2F
Neuhaus fordert mehr Selbstvertrauen
DSC-Trainer Uwe Neuhaus
Nachrichten-Ticker