Schneller Fahndungserfolg und Festnahme in Verl-Österwiehe Polizei schnappt geflohenen Häftling

Delbrück (WB). Kurz nach der Flucht aus der Justizvollzugsanstalt-Außenstelle Espeln bei Delbrück-Steinhorst haben Polizisten aus Paderborn und Gütersloh am frühen Dienstagabend den aus der JVA entwichenen Mann in einem Verler Ortsteil festnehmen können.

Teilansicht der Außenstelle Espeln der JVA Bielefeld-Senne. Der 37-jährige Strafgefangene war aus dem bei Delbrück-Steinhorst gelegenen Komplex geflohen.
Teilansicht der Außenstelle Espeln der JVA Bielefeld-Senne. Der 37-jährige Strafgefangene war aus dem bei Delbrück-Steinhorst gelegenen Komplex geflohen. Foto: Jürgen Spies

Der wegen Eigentumsdelikten inhaftierte Mann war gegen 16.20 Uhr aus dem offenen Vollzug getürmt. Die Polizei wurde alarmiert; umgehend wurde eine Fahndung nach dem 37-Jährigen Häftling eingeleitet. Dabei wurden mehrere Streifen, ein Polizeihubschrauber und auch ein Diensthund eingesetzt.

Aufgrund von Zeugenaussagen ließ sich die Fluchtrichtung eingrenzen: Demnach war der Mann durch das riesige Naturschutzgebiet Steinhorster Becken in Richtung Verl unterwegs. So entdeckte ein Paderborner Polizeidiensthundführer den Flüchtigen gegen 18 Uhr in Verl-Österwiehe.

Der Geflohene hatte auf seiner Flucht ein Fahrrad gestohlen und war damit unterwegs. Auf Anhaltezeichen aus dem Polizeiauto reagierte der Flüchtende nicht. Er versuchte noch, mit dem Rad zu entkommen. Eine Gütersloher Polizeistreife schnitt ihm den Weg ab, sodass er anhalten musste.

Gemeinsam konnten Polizisten beider Kreise den Entwichenen festnehmen. Der 37-Jährige wurde zurück in die Justizvollzugsanstalt gebracht. Gegen ihn läuft jetzt neues Strafverfahren wegen Fahrraddiebstahls.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6614439?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851065%2F