Eine Frau aus Delbrück wurde schwer verletzt
Zwei Autofahrerinnen bei Zusammenstoß verletzt

Delbrück (WB). Bei der Kollision eines Corsas und eines Hyundais an dem Kreuzungsbereich Westerwieher Straße sind am Freitagmorgen zwei Frauen verletzt worden, eine von ihnen schwer.

Freitag, 08.03.2019, 13:23 Uhr aktualisiert: 08.03.2019, 13:26 Uhr
Beide Frauen wurden durch Ersthelfer aus den völlig zerstörten Autos geborgen. Foto: Polizei Paderborn

Gegen 7.27 Uhr hatte eine 57-jährige Hyundaifahrerin den Jüdendamm aus Richtung Delbrück kommend befahren. Beim Einfahren in den Kreuzungsbereich Westerwieher Straße stieß sie mit dem Auto einer 31-jährigen zusammen. Die Corsafahrerin war auf der Kreisstraße 9 in Richtung Westerwiehe unterwegs. Durch die Wucht der Kollision wurden beide Kleinwagen auf einen Acker geschleudert. Dabei blieb der Hyundai auf dem Dach liegen, der Corsa kam daneben auf der Fahrerseite liegend zum Stillstand.

Beide Frauen wurden durch Ersthelfer aus den völlig zerstörten Autos geborgen. Nach notärztlicher Erstbehandlung wurden die beiden Verunglückten in Krankenhäuser nach Paderborn gebracht. Während die Hyundaifahrerin nach ambulanter Behandlung die Klinik verlassen konnte, verblieb die Corsafahrerin für weitere Untersuchungen im Krankenhaus. Der Gesamtsachschaden dürfte sich auf rund 20.000 Euro belaufen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6457134?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851065%2F
Früherer NRW-Ministerpräsident Wolfgang Clement tot
Wolfgang Clement starb am Sonntagmorgen in Bonn. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker