Drei Autos krachen in Delbrück auf Kaunitzer Straße zusammen Sechs teils Schwerverletzte bei Unfall

Delbrück (WB/al). Sechs teils schwerverletzte Personen hat ein Verkehrsunfall am Samstag auf der Kaunitzer Straße gefordert. Dabei übersah eine Audifahrerin einen vor ihr links abbiegenden Corsa und krachte in das Heck des Kleinwagens. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 20.000 Euro.

Sechs teilweise schwerverletzte Fahrzeuginsassen forderte ein Verkehrsunfall auf der Kaunitzer Straße. Ein 18-jährige wollte mit ihrem Corsa in eine Seitenstraße abbiegen, was eine nachfolgende Autofahrerin übersah und mit großer Wucht in das Heck prallte.
Sechs teilweise schwerverletzte Fahrzeuginsassen forderte ein Verkehrsunfall auf der Kaunitzer Straße. Ein 18-jährige wollte mit ihrem Corsa in eine Seitenstraße abbiegen, was eine nachfolgende Autofahrerin übersah und mit großer Wucht in das Heck prallte. Foto: Axel Langer

Gegen 11.35 Uhr beabsichtigte eine 18-jährige mit ihrem Opel Corsa aus Richtung Lippling kommend von der Kaunitzer Straße in Höhe des Abzweigs Laakestraße nach links in eine Seitenstraße abzubiegen. Dies erkannte eine nachfolgende 28-jährige Fahrerin eines Audi A4 zu spät und prallte in das Heck das Kleinwagens, der wiederum gegen einen entgegenkommenden VW Tiguan einer 52-Jährigen geschoben und dann in den Straßengraben geschleudert wurde.

Neben den Besatzungen von fünf Rettungs- und einem Krankenwagen waren mehrer Notärzte sowie die Löschzüge Delbrück und Lippling im Einsatz. Neben der Fahrerin befanden sich im Audi zwei weitere junge Frauen sowie ein junger Mann (alle 18 Jahre). Alle sechs Personen zogen sich teils schwere Verletzungen zu. Die Rettungs- und Feuerwehrkräfte sowie die Notärzte übernahmen die medizinische Erstversorgung. Anschließend wurden die Fahrzeuginsassen in umliegende Krankenhäuser gefahren.

Alle drei Autos mussten abgeschleppt und ausgelaufenen Betriebsstoffe abgestreut werden. Während der Opel Corsa als Totalschaden gilt, wurden Audi und Tiguan erheblich beschädigt. Für die Rettungsarbeiten und die Unfallaufnahme blieb die Kaunitzer Straße bis gegen 13.45 Uhr voll gesperrt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.