Innenstadtumbau: Abschnitt zwischen Sparkasse Delbrück und Kreisel fast fertig Ab Samstag wieder freie Fahrt

Delbrück (WB/mobl). Viele Bauprojekte dauern länger und werden teurer als geplant – nicht so beim Innenstadtumbau in Delbrück: Der Abschnitt zwischen Sparkasse und Kreisel Rietberger Straße kann an diesem Samstag zwei Wochen früher als geplant wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Noch steht die Absperrung: Bürgermeister Werner Peitz und Dirk Schneider (Ingenieurbüro Drilling und Schneider ) gaben aber bekannt: Samstag wird der Verkehr wieder freigegeben
Noch steht die Absperrung: Bürgermeister Werner Peitz und Dirk Schneider (Ingenieurbüro Drilling und Schneider ) gaben aber bekannt: Samstag wird der Verkehr wieder freigegeben

Seit Juni 2017 war, mit kurzen Unterbrechungen fürs Weihnachtsgeschäft und zum Karneval, hier »gebuddelt« worden. 1,85 Millionen Euro wurden verbaut. Autofahrer haben von Samstag an nun vorübergehend wieder komplett freie Fahrt in der Delbrücker Innenstadt – und zwar vermutlich bis zum 18. Juni. Dann kommt es erneut zu Sperrungen, wenn die Arbeiten am nächsten Bauabschnitt am Alten Markt/Lipplinger Straße starten.

Bürgermeister Werner Peitz und Dirk Schneider vom beauftragten heimischen Planungsbüro Drilling und Schneider zogen gestern eine positive Zwischenbilanz. »Ich freue mich sehr, dass die Bauarbeiten so zügig vorangeschritten sind«, sagte Werner Peitz und bedankte sich bei den bauausführenden Firmen für die gute Arbeit und bei den Anwohnern für ihre Geduld.

"

Es ist im Zuge dieser Baumaßnahme nicht eine einzige Beschwerde auf meinem Schreibtisch gelandet,

Bürgermeister Werner Peitz

"

»Es ist im Zuge dieser Baumaßnahme nicht eine einzige Beschwerde auf meinem Schreibtisch gelandet«, sagte der Bürgermeister. Optisch fallen die neue Asphaltdecke und die neue Gehwegpflasterung auf, das meiste Geld wurde aber unter der Straße investiert. Die Wasserleitung wurde erneuert und Hausanschlussleitungen wurden saniert, teils durch die Stadt, teils durch Privateigentümer. Außerdem wurden gleich Leerrohre für künftige schnelle Internetverbindungen mitverlegt.

Angelegt wird in Kürze noch ein Zebrastreifen als Verbindung zwischen dem Schulcampus und dem Himmelreich. »Mit dem geplanten Bau des neuen Rathauses und den zusätzlich geplanten Parkplätzen wird die Querungsfrequenz zunehmen«, erwartet Werner Peitz künftig mehr Menschen, die die Lange Straße im Bereich der Sparkasse überqueren wollen.

Die Parkplatzflächen an der Straße werden in Kürze noch mit den aus anderen umgestalteten Bereichen bekannten Markierungsnägeln versehen. Mit der Neugestaltung des Bereichs am Alten Markt wird ab Juni quasi der »Lückenschluss« zwischen den bereits umgestalteten Bereichen Oststraße/Thülecke und Lange Straße vollzogen. Später wird die Lange Straße dann auch noch in Richtung Marktkauf erneuert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.