50 Einsatzkräfte rücken aus – Schaden liegt bei 50.000 Euro Feuer bei Bette schnell gelöscht

Delbrück (WB/al). 50 Feuerwehrleute sind am Montagnachmittag beim Delbrücker Badewannen-Spezialisten Bette im Einsatz gewesen. Eine Filtermatte in einer Absauganlage hatte Feuer gefangen. Die Polizei schätzt den Schaden auf 50.000 Euro.

Weil eine Filtermatte in einer Absauganlage Feuer gefangen hatte, kam es Montagnachmittag zu einem größeren Feuerwehreinsatz bei der Firma Bette.
Weil eine Filtermatte in einer Absauganlage Feuer gefangen hatte, kam es Montagnachmittag zu einem größeren Feuerwehreinsatz bei der Firma Bette. Foto: Axel Langer

Gegen 15.45 Uhr löste die Brandmeldeanlage aus. Knapp 50 Mitarbeiter aus der Manufaktur und dem Emallierwerk brachten sich in Sicherheit. Der Brand hatte bereits auf eine Schalttafel übergegriffen, konnte aber von der Feuerwehr zügig gestoppt werden. Nachdem Messungen unbedenkliche Werte ergeben hatten, konnte die Produktion nach rund 90 Minuten wieder anlaufen. »Die Feuerwehr konnte durch ihr schnelles Eingreifen eine weitere Ausbreitung verhindert. Es ist sehr beruhigend, dass die Einsatzkräfte so schnell da sind«, lobte Bette-Sprecher Sven Rensinghoff das konzentrierte Eingreifen der Feuerwehr.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Dienstag, 30. Mai, im WESTFALEN-BLATT, Ausgabe Delbrück.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.