Großaufgebot der Bundespolizei: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung in Büren
Durchsuchungen in Weine

Büren-Weine (WB/han) -

Ein Großaufgebot der Polizei hat am Mittwoch für Gesprächsstoff in Weine gesorgt. Mehrere Einsatzwagen waren vor Ort. Grund waren gerichtlich angeordnete Durchsuchungen der Bundespolizei und der Staatsanwaltschaft Paderborn.

Mittwoch, 02.12.2020, 17:07 Uhr aktualisiert: 02.12.2020, 18:06 Uhr
Ein massives Polizeiaufgebot hat am Mittwoch in Weine für Spekulationen gesorgt. Wie die Staatsanwaltschaft Paderborn mitgeteilt hat, handelt es sich um ein Ermittlungsverfahren. Es bestehe der Verdacht der Urkundenfälschung sowie des Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz. Foto: Anja Spenner

Es handele sich um ein laufendes Ermittlungsverfahren, in dem die Behörden gegen mehrere Personen ermitteln, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Gegen die Beschuldigten bestehe der Verdacht der Urkundenfälschung sowie des Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz im Zusammenhang mit der Beschäftigung von osteuropäischen Leiharbeitern.

Weitere Auskünfte gab die Staatsanwaltschaft mit Blick auf laufende Ermittlungen nicht. Haftbefehle seien nicht vollstreckt worden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7705335?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851064%2F
NRW öffnet Schulen am Montag wieder
NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP).
Nachrichten-Ticker