Während eines Platzregens auf der A44 folgenschwer ausgeschert Polizei sucht Unfallbeteiligten

Büren (WB). Die Beamten des Verkehrskommissariats 1 der Polizei Bielefeld suchen einen Pkw-Fahrer, der am vergangenen Samstag, 2. Mai, an einem Unfall auf der A44 zwischen den Anschlussstellen Geseke und Büren beteiligt war.

Die Polizei Bielefeld sucht einen Fahrer, der mit seinem Auto an einem Unfall auf der A44 beteiligt gewesen ist.
Die Polizei Bielefeld sucht einen Fahrer, der mit seinem Auto an einem Unfall auf der A44 beteiligt gewesen ist. Foto: Jörn Hannemann

Am Samstagmittag gegen 11.30 Uhr befuhr ein 52-jähriger Mann aus Grefrath bei Viersen mit seinem VW Passat die Autobahn 44 in Richtung Kassel. Kurz bevor sich der Unfall ereignete, war er in einen Platzregen gefahren. Im selben Moment scherte ein Pkw-Fahrer kurz vor ihm von dem rechten auf den linken Fahrstreifen aus. Um eine Kollision zu vermeiden, bremste der 52-Jährige stark ab. Dadurch kam das Fahrzeug ins Schleudern und geriet nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier prallte es gegen die Schutzplanke, überschlug sich und kam neben der Fahrbahn zum Stehen.

Gesamtschaden von etwa 27.500 Euro

Der Passatfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und von Rettungskräften in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 27.500 Euro. Der stark beschädigte Passat musste abgeschleppt werden. Bei dem zweiten Fahrzeug handelte es sich nach Angaben des Passatfahrers um einen dunklen VW Golf. Dessen Fahrer entfernte sich vom Unfallort und wird jetzt – wie mögliche Zeugen – gebeten, sich bei der Polizei Bielefeld unter der 0521/5450 zu melden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7394933?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851064%2F